Tragischer Vorfall Mann in Bochum von Bahn erfasst und tödlich verletzt 

Bochum: Rettungskräfte begutachten die Unfallstelle im Hauptbahnhof.

Am Mittwoch (4. August) wurde im Bochumer Hauptbahnhof ein Mann von der einfahrenden U-Bahn U35 erfasst und tödlich verletzt.

Im Bochumer Hauptbahnhof wurde ein Mann von einer einfahrenden U-Bahn erfasst und tödlich verletzt. 

Bochum. Schockierender Vorfall: Im Bochumer Hauptbahnhof wurde ein Mann von einer einfahrenden Bahn erfasst. Beim Eintreffen der Rettungskräfte konnte nur noch der Tod des Opfers festgestellt werden. Genaue Details zum Opfer sind noch nicht bekannt.

Bochum: Mann wird von Bahn erfasst und tödlich verletzt

Der Mann geriet nach seinem Sturz auf das Gleisbett unter den Triebwagen der einfahrenden Linie U35. Rund 30 Fahrgäste aus der betroffenen Bahn wurden rettungsdienstlich begutachtet und anschließend durch die Bogestra und Polizei aus der Bahn begleitet.

Beim abrupten Bremsmanöver wurde ein Fahrgast leicht verletzt. Ein hinzugezogener Notfallseelsorger kümmerte sich um den Bahnfahrer.

Bochum: Ermittlungen der Polizei dauern an

Die Feuerwehr Bochum war mit insgesamt 37 Einsatzkräften Vorort. Der Einsatz war nach 2.30 Stunden abgeschlossen.

Die genaue Unfallursache sei derzeit noch unklar. „Ein Fremdverschulden können wir nach ersten Ermittlungen ausschließen“, sagte ein Sprecher der Polizei. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.