Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Haben Sie's gewusst?: Warum ausgerechnet die Stadt Bochum James Bond feiert

Filmszene mit Sean Connery und Claudine Auger aus James Bond Feuerball

James Bond (hier Sean Connery in „Feuerball“ mit Claudine Auger als Domino) liebt schöne Frauen. Womanizer 007 wurde vor 100 Jahren in Wattenscheid geboren.

Foto:

picture-alliance / obs; dpa

Bochum-Wattenscheid -

Er ist der Mann, von dem die Frauen träumen, den die Männer bewundern und vor dem sich die Schurken aus aller Welt fürchten. Sein Charisma, sein Sexappeal – er hat einfach das gewisse Etwas. Und er kommt aus Bochum-Wattenscheid.  

  • Der berühmteste Geheimagent der Filmgeschichte feiert Geburtstag.
  • James Bond wird am 11. November 2020 100 Jahre alt.
  • Seine Geburtsstadt Bochum-Wattenscheid gratuliert mit einer Plakat-Aktion.

Spätestens jetzt dürfte Ihnen klar sein: Die Rede ist vom James Bond. Dem Geheimagenten ihrer Majestät, Doppelnull-Agent mit der Lizenz zum Töten.

James Bond: Er wurde in Bochum-Wattenscheid geboren

Und eben dieser James Bond, den viele von uns untrennbar mit dem kürzlich verstorbenem Sean Connery (†90) verbinden, stammt aus der Hellwegstadt Wattenscheid. Kein Scherz. So steht es schwarz auf weiß in der – zugegeben – fiktiven James-Bond-Biografie von John Pearson.

Plakat mit Gratulation zum Geburtstag von James Bond in Bochum Wattenscheid

Im Schatten des Förderturms der ehemaligen Zeche Holland in Wattenscheid gratuliert das Stadtmarketing Bochum James Bond zum 100. Geburtstag am 11. November 2020.

Foto:

dpa

Der muss es wissen. Schließlich war Pearson ein enger Mitarbeiter von Ian Fleming, dem geistigen Vater von 007. Fleming hatte den Mann, der die schönsten Frauen der Welt reihenweise flachlegte, der seinen Wodka Martini geschüttelt, nicht gerührt trank (um die Damen zu verführen, bevorzugte Bond übrigens Champagner der Marke Dom Perignon) 1953 in „Casino Royale“ erstmals auf Papier zum Leben erweckt.

Für die Bond-Nerds: Ja, es gab bereits 1950 Kurzgeschichten mit dem Spion.

007: James Bond wurde 1920 in Wattenscheid geboren

Mit dem ersten Einsatz im Geheimdienst ihrer Majestät fragten sich natürlich viele: Wer ist dieser James Bond und woher kommt er? Genau da wollte John Pearson Abhilfe schaffen und schuf eine Vita, die einem Agenten würdig ist.

  • James Bond kam 1920 in Wattenscheid als Sohn von Andrew und Monique Bond zur Welt.
  • Vater Andrew Bond war als Mitglied der alliierten Besatzung nach dem Ersten Weltkrieg in Wattenscheid stationiert.
  • Bevor die Familie nach Ägypten zog, wuchs der kleine James vier Jahre lang im Ruhrgebiet auf.
Sean Connery spielt James Bond 007 hier mit Shirley Eaton in Goldfinger

Der legendärste Bond: Sean Connery mit Shirley Eaton in „Goldfinger“.

Foto:

dpa

Was einiges erklärt...

James Bond wird 100: Bochum-Wattenscheid gratuliert 007 mit einer Plakataktion

Die Perle im Ruhrgebiet, die 1975 im Rahmen der Gebietsreform vom bis heute ungeliebten Bochum eingemeindet wurde, feiert ihren berühmtesten Sohn mit Liebesgrüßen zum Geburtstag.

„Happy Birthday, James“ verkünden seit vergangener Woche mehrere Dutzend Plakatwände im Bochumer Stadtteil Wattenscheid. Damit nicht genug: Postkarten, Zeitungswerbung und eine Bieredition werden dem Kinohelden zum Geburtstag gewidmet.

100 Jahre James Bond: Bochum feiert mit Bier-Edition und einer Ausstellung

Die geplante Ausstellung zur Frage, wie das Leben des Baby-Bonds vor 100 Jahren ausgesehen hätte, wurde wegen der Corona-Pandemie verschoben. Gleiches gilt für ein geplantes Foto-Shooting in Wattenscheid mit einem Double des aktuellen Bond-Darstellers Daniel Craig.

Sean Connery als James Bond

  • 1962: James Bond jagt Dr. No
  • 1963: Liebesgrüße aus Moskau
  • 1964: Goldfinger
  • 1965:  Feuerball
  • 1967: Man lebt nur zweimal
  • 1971: Diamantenfieber
  • 1982: Sag niemals nie

George Lazenby als James Bond

  • 1969: Im Geheimdienst ihrer Majestät

Roger Moore als James Bond

  • 1973: Leben und Sterben lassen
  • 1974: Der Mann mit dem goldenen Colt
  • 1977: Der Spion, der mich liebte
  • 1979: Moonraker – Streng geheim
  • 1981: In tödlicher Mission
  • 1983: Octopussy
  • 1985: Im Angesicht des Todes

Timothy Dalton als James Bond

  • 1987: Der Hauch des Todes
  • 1989: Lizenz zum Töten

Pierce Brosnan als James Bond

  • 1995: Goldeneye
  • 1997: Der Morgen stirbt nie
  • 1999: Die Welt ist nicht genug
  • 2002: Stirb an einem anderen Tag

Daniel Craig als James Bond

  • 2006: Casino Royale
  • 2008: Ein Quantum Trost
  • 2012: Skyfall
  • 2015: Spectre
  • 2021: No Time to die

Da auch der Kino-Start des Bond-Streifens „No Time To Die – Keine Zeit zu Sterben“ coronabedingt verschoben wurde, müssen sich die Bochumer Marketing-Experten vielleicht bald nach einem neuen Double umsehen. Denn Daniel Craig kündigte bekanntlich an, dass er keinen weiteren Auftrag als 007 annehmen wird.

Wird 007 jetzt eine Frau?

Die Spoiler-Spatzen pfeifen inzwischen von den Dächern, dass der neue James Bond eine Frau wird. Die Britin Lashana Lynch tritt an der Seite von Daniel Craig als coole Geheimagentin Nomi in die 007-Fußstapfen.

Die Schauspielerin deutete dem Magazin „Harper's Bazaar“ in einem Interview an, dass sie künftig die berühmte Codenummer 007 tragen würde.

Ob sie auch eine Walther PP tragen wird? Die legendäre Pistole, die Sean Connery bei seinem ersten Auftritt als Geheimagent James Bond abfeuerte, wird im Dezember auf einer Hollywood-Auktion versteigert. Der Wert der Walther PP wird auf 150.000 bis 200.000 Dollar (127.000 bis 169.000 Euro) geschätzt, wie das Auktionshaus Julien's am Montag in Los Angeles mitteilte.

„Die Silhouette von 007, der diese Waffe in der Hand hält, wurde zum ikonischsten Bild des James-Bond-Franchise und zu einer der bekanntesten Referenzen der Popkultur aller Zeiten“, erklärte Martin Nolan, Geschäftsführer des Auktionshauses Julien's.

Das sind die Darsteller von James Bond

  • Sean Connery
  • George Lazenby
  • Roger Moore
  • Timothy Dalton
  • Pierce Brosnan
  • Daniel Craig

Zeiten ändern sich und das ist gut so. Schließlich bleibt James Bond auf ewig ein Junge aus dem Ruhrpott. Auch wenn Nörgler meinen könnten, Ian Fleming, selbst als Geheimdienstler im Zweiten Weltkrieg aktiv, hätte 007 nach seinem Vorbild oder dem des von ihm in seinen Memoiren bedachten britischen Marineoffiziers Patrick Dalzel-Job entwickelt. Die Wattenscheider lassen sich ihren Bond nicht nehmen.

Sie gratulieren, in Anlehnung an den zweiten Bondklassiker „Liebesgrüße aus Moskau“, ihrem Helden mit „Liebesgrüßen aus Wattenscheid“. Ich schließe mich an: Happy birthday, Mr. Bond.