Er hat Zivilisten in den Kopf geschossen Russischer Soldat (21) wurde jetzt verurteilt

Zweite Nacht infolge Erneut Flammeninferno in Dürener Kleingartensiedlung

Neuer Inhalt

Erneut ist es in der Kleingartensiedlung in Düren zu einem Brand gekommen.

Düren – 

Es ist bereits die zweite Nacht infolge, in der die Feuerwehr zu einem ausgedehnten Brand zur Kleingartenanlage in der Rurstraße in Düren ausrücken musste.

Wieder ging der Alarm mitten in der Nacht bei der Feuerwehr in. Als die Wehrleute eintrafen, stand ein Gartenhaus bereits lichterloh in Flammen. Das Feuer hatte zudem schon auf einige Nachbarparzellen übergegriffen.

Neuer Inhalt (1)

In Düren kam es am vergangenen Mittwoch (23. September) zu einem Brand in einer Gartenhütte in einer Kleingartensiedlung.

„Aufgrund der Ausdehnung des Feuers und der schwierigen Zugänglichkeit wurden weitere Kräfte als Verstärkung alarmiert“, so ein Pressesprecher der Feuerwehr Düren.

Schließlich gelang es den Einsatzkräften, den Brand zu löschen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Erst am Vortag brannte es in der Kleingartensiedlung in Düren

Zu einer brennenden Gartenhütte in einer Kleingartensiedlung in der Rurstraße wurde die Feuerwehr der Stadt Düren erst am Vortag.

Auch hier war es zu einem Brand mitten in der Nacht gekommen. Das Feuer war bei Eintreffen der Rettungskräfte bereits auf ein zweites Gartenhaus übergegriffen.

Zwei Stunden kämpften die Wehrleute mit dem Feuer, bis es unter Kontrolle war und gelöscht werden konnte.

Polizei ermittelt nach Bränden in Kleingartensiedlung

Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Bränden besteht, ist noch unklar. Eine Brandursache ist bislang nicht bekannt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.