Corona-Hotspot in NRW Spitzenreiter Baesweiler: Was bedeutet die extreme Inzidenzzahl?

baesweiler ortsschild

Corona-Hotspot in NRW: In Baesweiler (in der Städteregion Aachen) schießt die Inzidenzzahl immer weiter nach oben. Das Bild entstand am 22. Oktober 2020. 

Baesweiler – Im Corona-Hotspot Baesweiler bei Aachen ist die wichtige Kennziffer für Corona-Neuinfektionen auch zu Wochenbeginn gestiegen. Doch was bedeutet diese unglaublich hohe Inzidenzzahl?

  • Baesweiler ist Corona-Hotspot und zahlenmäßig Spitzenreiter in NRW
  • Muslimische Gemeinden verzichten auf ihr Freitagsgebet
  • Was bedeutet die hohe Inzidenzzahl?

Corona-Hotspot Baesweiler: Zahlen steigen

Am Montag, 26. Oktober 2020, meldete die Städteregion Aachen einen Wert von 554 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche für Baesweiler.

Am Freitag, 23. Oktober 2020, lag die Kennziffer für Baesweiler noch bei 328. In der Stadt mit rund 27.000 Einwohnern gilt inzwischen ein strenger Maßnahmenkatalog.

Was bedeuten die hohen Inzidenzzahlen in Baesweiler?

Doch was bedeuten diese hohen Corona-Zahlen in Baesweiler in der Praxis? Ein Sprecher der Städteregion wies darauf hin, dass die Infektionskennziffer von 554 in Baesweiler eine rechnerische Größe sei. Das bedeutet: Es sind im Moment beispielsweise nicht extrem viele Menschen infiziert. Derzeit gebe es dort 144 aktive Corona-Infektionen. Die Inzidenzzahl ist im Prinzip so etwas wie die Rate der Neuerkrankungen.

Was beutet die hohe Inzidenzzahl in Baesweiler?

Der Wert stammt aus der medizinischen Statistik. Damit soll das Infektionsgeschehen verschiedener Orte vergleichbar gemacht werden. Wichtig: Die 7-Tage-Inzidenz sagt lediglich aus, welche Anzahl von Personen in der betreffenden Region in sieben Tagen neu erkrankt sind – und zwar nicht in absoluten Zahlen. Dies wird immer bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner der Region.

Die gesamte Städteregion, zu der neben Aachen neun weitere Kommunen gehören, hatte am Montag, 26. Oktober 2020, einen Wert von 199 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche angegeben. 

Corona in Baesweiler: Muslime setzen Gebet aus

Die muslimischen Gemeinden in Baesweiler setzen das Freitagsgebet bis zum 31. Oktober 2020 aus. Der freiwillige Verzicht auf die Gebete sei sehr hilfreich, erklärte die Städteregion. (dpa/mas)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.