Sexueller Missbrauch Fotograf vor Kölner Gericht – jetzt steht das Urteil fest

Roland Kaiser Tränen-Comeback mit neuer Lunge begeistert die Fans

Lena Valaitis (l.), Mary Roos (2. v. l.) und Ireen Sheer (r.) begrüßten Roland Kaiser bei seinem Comeback auf der Show-Bühne.

Lena Valaitis (l.), Mary Roos (2. v. l.) und Ireen Sheer (r.) begrüßten Roland Kaiser bei seinem Comeback auf der Show-Bühne.

Er wirkte, als wollte er all seine Fans auf einmal umarmen. Und sie alle ihn. Roland Kaiser, der mit vier Goldenen Stimmgabeln ausgezeichnet wurde. Der legendäre Schlager-Sänger ist wieder da.

Eine neue Lunge. Erst sieben Monate ist es her, dass er sich dieser lebensgefährlichen Operation unterziehen musste. Und dann steht er wieder auf der Bühne: dunkler Anzug, Weste, die karierte Krawatte locker um den offenen Hemdkragen gebunden. „Das Fenster zum Hof“ heißt sein neues Lied. 5,2 Millionen sahen Roland Kaisers (58) bewegenden Auftritt bei Carmen Nebel im ZDF.

Das Publikum in der Bremer Show-Halle stand klatschend auf. Rührend sangen seine Weggefährtinnen Ireen Sheer (61), Lena Valaitis (67) und Mary Roos (61) nacheinander ein Ständchen für Roland Kaiser, umarmten ihn. Die Rührung war ihm anzusehen.

So eine schwere Operation überlebt, wieder in der Lage, so ein großes Publikum zu begeistern - was mag in Roland Kaiser vorgegangen sein? „Ich musste sehr mit den Tränen kämpfen. Ich hatte Angst, mir würde kein einziges Wort rauskommen, sagte er hinterher.“

Alles zum Thema Roland Kaiser

Ja, wie bei Carmen Nebel üblich war sein Auftritt Playback. Als er mit der Moderatorin sprach, klang seine Stimme ein wenig heiser. Ob er live wirklich jetzt schon die Kraft gehabt hätte, zu singen? „Ich fühle mich gesund“, sagte er. Hinterher ließ er sich sogar noch kurz mit seiner Ehefrau Silvia (45) auf der After-Show-Party blicken.

Endlich wieder da, Roland Kaiser plant bis Jahresende noch mindestens fünf weitere Fernsehauftritte: als nächstes am 12. Dezember in der WDR-live-Show „Schöne Bescherung“.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.