Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden
Neuer Inhalt

„Ich bin erschöpft“: Elena Miras leidet im Dschungelcamp – gibt sie bald auf?

Köln -

Gut, wenn man einen Freund hat. Elena Miras fand an Tag zehn im Dschungelcamp 2020 in DSDS-Sieger Prince Damien seelischen Beistand.

Den hatte sie auch bitter nötig, denn am Tag zehn ging es der jungen Mutter gar nicht gut. „Heute ist nicht so ein guter Tag”, seufzte die 27-Jährige am Feuer und wurde zunächst überhört.

Im Dschungeltelefon schüttete Elena Miras ihr Herz aus: „Mein Körper sagt mir, dass ich gehen will, das ich nicht mehr kann. Ich bin erschöpft und ich bin müde.”

Elena Miras an Tag 10 am Boden

Niemand nahm Notiz von den Leiden der jungen Mutter. Außer Prince Damien. Der 29-Jährige nahm Elena beiseite und griff ganz tief in die Motivationskiste: „Wenn nichts mehr geht: trotzdem weiter machen. Das ist wahre Stärke! Und du bist stark! Deine Tochter und dein Freund werden so stolz sein. Du hast keinen Grund zu gehen.”

Lesen Sie hier mehr: So lief es im Dschungelcamp 2020 an Tag 10

Und weiter: „Heute ist ein Down-Tag, aber morgen ist ein neuer Tag. Morgen werden die Karten neu gemischt.” Am Ende gab es zur Belohnung ein Lachen von der hübschen Schweizerin.

Und den Tag überstand sie mit der Hilfe von Prince Damien dann auch.

Elena Miras wurde beim Jugendamt angeschwärzt

Elena Miras (27), bekannt aus der ersten Staffel „Love Island” und dem „Sommerhaus der Stars”, ist für ihr oftmals lautes und loses Mundwerk sowie ihre direkte Art berüchtigt. 

Im Dschungelcamp zeigt die 27-Jährige jetzt aber auch ihre leise Seite – zur Überraschung vieler Zuschauer. Sie gesteht, dass sie beim Jugendamt angeschwärzt wurde.

Video: Simone Jülicher

Elena Miras: Panik vor der Dschungelprüfung mit Danni Büchner

Dass sie bei den Zuschauern eine beliebte Kandidatin für die Dschungelprüfungen sein wird, hatte sich Elena schon vor dem Einzug gedacht. Prompt wird sie gemeinsam mit Danni Büchner (41) als erste in die Prüfung gewählt. 

Und plötzlich wird die sonst so laute Schweizerin ganz leise, weint schon vor der Prüfung vor Angst. Trotzdem rafft sie sich auf und wagt sich in den Tunnel. Nach anfänglichen Geschrei und Gezeter überrascht Elena aber die Zuschauer. 

Elena Miras plötzlich ganz besonnen

Die 27-Jährige übernimmt plötzlich die Führungsrolle und versucht, die ängstliche Danni zu beruhigen und durch das enge Tunnelsystem zu lotsen. 

Elena_Miras_Dschungelprüfung_11012020

Elena Miras hat bei der Dschungelprüfung zwar selber Ansgt, versucht aber Danni Büchner zu beruhigen.

Foto:

TVNOW

Leider vergeblich, denn Danni wagt sich in keine der Kammern. Die beiden Camperinnen verlassen die Prüfung ohne Stern. 

Hier lesen Sie mehr: Dschungelcamp 2020 – Tag 2 – Dannis peinliches Vollversagen bei der Prüfung

Elena Miras: Emotionale Beichte bei Toni Trips 

Bei der gemeinsamen Nachtwache mit Toni Trips (hier lesen Sie mehr über die Kandidatin) wird die 27-Jährige dann richtig emotional. Denn: Elena wird immer wieder mit Hass konfrontiert. 

Nach ihrer Rückkehr vom Trash-TV-Format „Love Island“ verbrannten unbekannte die Klingel der Schweizerin. „Ich weiß bis heute nicht, wer das gemacht hat“, erzählt sie fassungslos. 

Noch viel härter trifft es Elena dann aber nach ihrer Zeit im „Sommerhaus der Stars“, wo sie 2019 mitgemacht hat.

Elena nach „Sommerhaus“ beim Jugendamt gemeldet

In der RTL-Show kam es immer wieder zu Streitigkeiten mit ihrem Partner Mike Heiter (27) und den anderen Teilnehmern. Streits, bei denen die 27-Jährige gerne ausrastete und ihren Ärger lauthals mitteile. Ob sie so auch mit ihrem nachwuchs umgeht?

Unbekannte meldetet die junge Mutter jedenfalls beim Jugendamt. Zu viel für Elena, denn sie liebt ihre Tochter Aylen (1) mehr als alles andere auf der Welt, sagt sie. 

Elena räumt zwar ein, dass sie ihre Meinung immer klar und offen äußert, womit manche Menschen nicht klar kämen. 

Elena_Miras_Toni_Trips_11012020

Bei Toni Trips (r.) schüttet Elena Miras (l.) ihr Herz aus.

Foto:

TVNOW

Aber: „Ich würde nie meine Tochter anschreien oder so etwas. Im Leben nicht! Meine Tochter ist mein ganzes Leben“, erklärt sie Toni.

Dschungelcamp 2020: Am Tag des Einzugs sorgt Elena für Stress

In der ersten Folge des Dschungelcamps 2020 mischte die 27-Jährige das Dschungelcamp ordentlich auf. Am Tag des Einzugs sorgte sie für einige Aufreger und Diskussionen. Dabei zeigte sie jedem, dass sie sich von niemanden etwas vorschreiben ließ. Auch nicht von den Rangern.

Die Ranger holten die Kandidaten in ihrem Hotelzimmer in Brisbane ab. Auch Elena wurde von einer Rangerin abgeführt. Die Frau erklärte ihr im strengen Ton, dass sie zum Umziehen nur eine Minute Zeit hätte.

Doch dies war der Schweizerin sichtlich gleichgültig. Die Kandidatin wollte zuerst auf die Toilette gehen. Schon begannen die Frauen zu diskutieren. Die Auseinandersetzung zog sich eine Weile hin.

Dies war aber erst der Anfang. Bevor es in den Dschungel ging, mussten alle Dschungelcamp-Stars ihre Dschungel-Kleidung anziehen und ihre Rucksäcke wurden durchsucht. 

Als sich alle Kandidaten umgezogen haben, machte sich Elena einen Knoten um ihre Weste, um stylischer in ihrer neuen Kleidung auszusehen.

Dschungelcamp 2020: Erneute Auseinandersetzung mit der Rangerin

Allerdings war das der Rangerin ziemlich egal. Die Betreuerin machte den Knoten einfach wieder auf. Dabei sagte sie: „Es ist kein Fashion-Statement.” Elena rollte genervt mit den Augen und konterte: „Jo, slowly okay!”

Die Rangerin ließ sich nicht einschüchtern und schüttelte provozierend den Rucksack der 27-Jährigen aus. Schließlich musste die Betreuerin ihre Sachen durchsuchen. Elena brodelte vor Wut. Doch sie blieb ruhig und machte keinen Aufstand. Im Anschluss gestand sie dem Kamera-Team: „Am liebsten hätte ich ihr eine geknallt."

Lesen Sie hier weiter: Kandidaten für das Dschungelcamp 2020

Elena Miras ist eine tickende Zeitbombe, die bald explodieren wird. Doch wer bekommt ihre Wut zu spüren, nachdem die Rangerin verschont blieb. Die RTL-Zuschauer können gespannt bleiben.

Dschungelcamp 2020: Wird Elena Miras die Camp-Zicke?

Elena_Miras_Dschungel_2020_040120

Am Freitag (10. Januar 2020) zieht Elena Miras ins RTL-Dschungelcamp in Australien.

Foto:

TVNOW / Arya Shirazi

Nicht zuletzt ihrem Auftreten in den beiden TV-Shows „Love Island“ und „Das Sommerhaus der Stars“ hat sie es zu verdanken, dass viele Zuschauer sie schon vor dem Einzug in das berühmte RTL-Dschungelcamp als die zukünftige Camp-Zicke sehen, die von den Zuschauern in eine Dschungelprüfung nach der anderen geschickt werden wird. 

Dass sie nicht den besten Ruf bei den TV-Zuschauern hat, ist der 27-Jährigen Mutter einer Tochter wohl bewusst. 

Elena Miras' Ansage gegen „Hater“ auf Instagram

In ihrem neusten Instagram-Post rechnet die Schweizerin mit spanischen Wurzeln gleich mal vorsorglich mit potentiellen Hatern ab. 

„Für alle die wieder haten – ich bin ansonsten ständig mit meiner Tochter und auch ich muss Arbeiten!“, schreibt sie. 

Das sorgt natürlich für ordentlich Zündstoff bei der Instagram-Community.  „Man wird dich täglich zu Prüfungen schicken, damit du mal etwas kleinlauter wirst“, schreibt ein Nutzer unter den Post der 27-Jährigen. 

Zündstoff wiederum für die temperamentvolle 27-Jährige. Sie teilt gleich richtig aus. 

Elena Miras vor Dschungelcamp-2020-Start: „Soll mich das einschüchtern?“

In den Kommentaren wettert sie: 

Soll mich das einschüchtern? Oder soll das eine Lektion sein?
Also für alle die so denken: Ich entscheide, welche Prüfungen ich antreten möchte und kein Zuschauer. Der Zuschauer kann jemanden dahin schicken aber zwingen nicht!
Also macht mir alle ein Gefallen – hört mal auf mit solchen Aussagen also bitte! Ihr kennt mich alle nicht.

Dschungelcamp 2020: Fans prophezeien Abbruch von Elena Miras

Ein anderer Instagram-Nutzer ist sich sicher: „Hast im Sommerhaus gezeigt, wie du wirklich drauf bist. Im Dschungel wirst du leiden oder abbrechen.“

Jedoch sind nicht alle gegen die 27-Jährige. Viele Fans sprechen Elena Mut zu und glauben, dass sie das Camp gut meistern wird. 

Elena Miras: Trennung von ihrer kleinen Tochter

Besonders große Angst hat Elena Miras nicht vor den Prüfungen, sondern vor der Trennung von ihrer kleinen Tochter Aylen, die sie im August 2018 zur Welt brachte. 

„Im Moment bin ich sehr traurig, da ich meine kleine alleine lassen muss“, schreibt sie auf Instagram.

Liebesglück mit „Love Island”-Teilnehmer Mike Heiter

Die 27-jährige Elena Miras nahm 2017 in der Kuppel-Show „Love Island” teil und gewann diese sogar mit ihrem damaligen Freund Jan Sokolowsky. Kurz nach dem Sieg trennte sich das Paar.

Doch Miras blieb nicht lange allein. Sie kam im Herbst 2017 mit Mike Heiter zusammen, den sie ebenfalls auf der Liebesinsel kennenlernte.

Am 1. August 2018 war das Glück dann vollkommen: Die beiden bekamen ihre Tochter Aylen.

Den August 2019 wird Aylen wohl bei ihren Großeltern verbracht haben, denn Elena Miras und Mike Heiter verbrachten einige Wochen in „Sommerhaus der Stars". Letztlich gewannen sie sogar die Show. Hier maßen sie sich als Paar mit anderen TV-Promis.

Mittlerweile verdient die Schweizerin ihr Geld mit Social Media.

Steckbrief zu Elena Miras:

  • Geburtstag: 25.04.1992
  • Geburtsort: Schweiz
  • Beruf: Reality-TV-Darstellerin
  • Bekannt aus: „Love Island” (2017), „Sommerhaus der Stars” (2019)
  • (Ex-)Partner: Jan Sokolowsky, Mike Heiter

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” gibt es hier im Special bei RTL.de sowie die aktuellen Folgen hier auf TV Now.