Mysteriöser „Fluch“? Ex-Frauen verließen Tom Cruise alle mit 33

Die Noch-Eheleute Katie Holmes und Tom Cruise. Folgt jetzt ein erbitterter Kampf ums Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Suri (6)?

Die Noch-Eheleute Katie Holmes und Tom Cruise. Folgt jetzt ein erbitterter Kampf ums Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Suri (6)?

Los Angeles  – Scientology-Superstar Tom Cruise (49) hat's schwer getroffen. Schon zum dritten Mal in Folge hat der mysteriöse „33er-Fluch“ den Strahlemann erwischt. Denn im Zusammenhang mit der Zahl 33 steht für Tom Cruise mal wieder ein Ehe-Aus ins Haus...

Action-Star Tom Cruise hat in der 33 wohl seine ganz persönliche Alptraumnummer gefunden. Denn nicht nur Noch-Ehefrau Katie Holmes, sondern auch seine beiden früheren Frauen verließen Tom im Alter von 33 Jahren. Kurios, oder?

• Cruise erste Ehe scheiterte 1989: Mit Kollegin Mimi Rogers (56, „Austin Powers“) war der Schauspieler knapp drei Jahre lang verheiratet. Die Ehe zerbrach als Rogers 33 wurde. Es heißt, sie hätte Tom mit Scientology bekannt gemacht.

• Trost fand der Frauenschwarm schnell: 1990 heiratete Cruise die schöne Australierin Nicole Kidman (45, „The Hours“). Das Paar adoptierte zwei Kinder, Isabella (19) und Connor (17). 2001 reichte Kidman die Scheidung ein - mit 33. Grund für das Ehe-Aus Nr. 2 soll neben Tom Cruise Kontrollzwang auch religiöse Differenzen gewesen sein. Kidman ist gläubige Katholikin und Cruise bekennender Scientologe.

Alles zum Thema Ehe

• Im Juni 2006 traute sich der „Rain Man“-Star zum dritten Mal: In Rom gab er fast übertreiben romantisch Katie Holmes (damals 28, „Dawsons Creek“) das Ja-Wort. Schon damals wurde gemunkelt, alles sei nur inszeniert, um Toms Image aufzupolieren! Doch kurz darauf kam das gemeinsame Töchterchen Suri (6) zur Welt. Heile Welt bei Familie Cruise.

Jetzt soll ihre Tochter der Grund sein, warum die heute 33-jährige Katie sozusagen die Notbremse zieht. Ginge es nach Papa Tom, würde die kleine Suri nach der Ideologie der „Church of Scientology“ aufwachsen. Und das passt Katie Holmes gar nicht in den Kram. Sie will ihre Tochter vor dem Zugriff von Scientology schützen und kämpft jetzt um das alleinige Sorgerecht.

Eine ausführliche Analyse zum Ehe-Aus von Tom und Katie und welche Rolle Scientology dabei gespielt hat, lesen Sie hier.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.