Premiere in Deutschland  Kaufland bietet speziellen Lachs an – Detail ist entscheidend

Supermarkt_Einkaufswagen

Als erster Händler in Deutschland bietet Kaufland Fisch an, der zur Verringerung des weltweiten Fischfangs beiträgt.

Neckarsulm/Delft – Als erster Händler in Deutschland bietet Kaufland Fisch an, der zur Verringerung des weltweiten Fischfangs beiträgt und gleichzeitig noch einen Mehrwert für die menschliche Gesundheit bietet.

Der Fisch stammt aus Aquakultur in Norwegen und wird dort mit einem Öl aus natürlichen Meeresalgen gefüttert. Das Algenöl ist eine biotechnologische Innovation von der Firma Veramaris, einem Gemeinschaftsunternehmen aus Evonik (Deutschland) und DSM (Niederlande).

Veramaris wurde im Jahr 2018 gegründet. Das junge niederländische Unternehmen mit Sitz in Delft produziert ein Algenöl aus natürlichen Meeresalgen, das reich an den beiden essentiellen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA ist. Kaufland ist im Bereich nachhaltiger Fisch seit über zehn Jahren aktiv. 

Kaufland bietet nachhaltigen Lachs an

Der neue Lachs ist ab dem 27. Februar 2020 unter der Kaufland-Eigenmarke „K-Blue Bay“ in allen deutschen Kaufland-Filialen mit Fisch-SB-Theke erhältlich. Anfang Februar stellten Kaufland und Veramaris gemeinsam mit weiteren Projektpartnern das neue Produkt auf der Messe „Fish International“ in Bremen vor.

Bis heute hatte den Algen-Lachs nur ein französischer Einzelhändler im Sortiment.

Aquakultur: Hauptlieferant von Speisefisch

Über die Hälfte des weltweit konsumierten Speisefisches stammt bereits aus Aquakultur. Jährlich werden Millionen Tonnen Wildfisch gefangen, um daraus Fischmehl und Fischöl für das Futter in Aquakulturen zu gewinnen.

Hier lesen Sie mehr: Tierschutz-Ranking – Supermärkte und Discounter im Vergleich 

Bislang war Fischöl die einzig mögliche Quelle für die für den Fisch so wichtigen Omega-3-Fettsäuren im Lachsfutter. Bei der Produktion des „Algen-Lachses“ wird dieser Problematik gezielt entgegengewirkt. Denn bei der Produktion wird ein Teil des Fischöls im Futter durch das Omega-3-reiche Öl aus natürlichen Meeresalgen ersetzt.

Lachs_nachhaltig

Als erster Händler in Deutschland bietet Kaufland Fisch an, der zur Verringerung des weltweiten Fischfangs beiträgt. 

„Für die Aufzucht eines Kilogramm Lachs soll umgerechnet künftig weniger als ein Kilogramm Futter-Wildfisch verwendet werden. Dieses Ziel erreichen wir gemeinsam mit dem Algenölproduzenten Veramaris“, sagt Robert Pudelko, CSR Einkauf Deutschland bei Kaufland. 

Algen-Lachs: Hoher Gehalt an natürlichem Omega-3

Lachs bietet einen Mehrwert für die menschliche Gesundheit. Er ist eine reiche Quelle für die Omega-3-Säuren EPA und DHA. Diese marinen Omega-3-Fettsäuren haben eine bestätigte positive Wirkung auf Hirn- und Herzfunktion sowie unsere Sehkraft.

Minderheit der Weltbevölkerung mit Omega-3 versorgt

Da weniger als zehn Prozent der Weltbevölkerung ausreichend mit Omega-3 versorgt sind, kann der Algenlachs einen bedeutenden gesundheitlichen Beitrag leisten.

Hier lesen Sie mehr: Lidl startet neue Aktion gegen Lebensmittelverschwendung

Die Fütterung der Lachse zunehmend von Fischöl auf pflanzliches Algenöl umzustellen, hat also zwei positive Effekte. Zum einen werden dadurch die natürlichen Fischbestände geschont, zum anderen verfügt Lachs durch das Algenöl über einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Das betont auch der Lebensmittelhersteller Deutsche See GmbH. 

Aquakultur_Norwegen

Hardangerfjord in Norwegen – hier ist der mit Algenöl gefütterte Lachs zu Hause. 

„Es freut uns zu sehen, dass wir es durch die gemeinsame, kontinuierliche Arbeit mit allen Partnern entlang der Wertschöpfungskette geschafft haben, den Kunden einen nachhaltig gesunden Lachs anzubieten“, sagt Gaëlle Husser, Global Business Development Director bei Veramaris. (jba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.