Später Prokoph-Abstauber Fortuna Köln festigt Platz im Regionalliga-Spitzenquartett

Roman_Prokoph_Fortuna_Wegberg

Roman Prokoph, hier im Spiel gegen RW Ahlen am 14. April, schoss Fortuna Köln im Gastspiel beim FC Wegberg-Beeck zum Sieg.

Wegberg – Durch einen knappen Auswärtssieg beim FC Wegberg-Beeck hat Fortuna Köln seinen Platz im Spitzenquartett der Regionalliga West gefestigt. Ein später Doppelpack von Roman Prokoph (35) bescherte den Südstädtern einen 3:1-Erfolg. 

  • Regionalliga West: Fortuna Köln gewinnt 3:1 beim FC Wegberg-Beeck
  • Roman Prokoph trifft spät per Doppelpack für Köln
  • Unentschieden im rheinischen Keller-Duell zwischen Bonn und Bergisch Gladbach

Fortuna bleibt hinter Borussia Dortmund II, Rot-Weiss Essen und Preußen Münster damit Vierter. Im rheinischen Regionalliga-Kellergipfel unterlag der Bonner SC zeitgleich gegen den SV Bergisch Gladbach und rutschte damit auf den letzten Tabellenplatz ab.

Fortuna Köln dreht Spiel beim FC Wegberg-Beeck

An der holländischen Grenze kamen die Kölner zunächst nur schwer ins Spiel. Wegberg-Beeck erwischte die bessere Anfangsphase und ging nach einer Viertelstunde durch Mittelfeldspieler Marvin Brauweiler (28) in Führung (16. Minute), der schon beim Hinspiel (2:2) im Südstadion Mitte November getroffen hatte.

Nach dem Rückstand wachte die Elf von Trainer Alexander Ende (41) endlich auf. Eine weitere Viertelstunde dauerte es, ehe Hamza Salman (23) den Ausgleichstreffer erzielte (31.). Das Unentschieden hatte zunächst bis zur Pause Bestand.

Hamza_Salman_Fortuna

Hamza Salman, hier beim Fortuna-Duell gegen Wegberg-Beeck im Hinspiel, erzielte den 1:1-Ausgleich für die Kölner.

Im zweiten Durchgang dominierte Fortuna das Geschehen und drängte Wegberg weit in die eigene Hälfte. Chancen zum Auswärtssieg ergaben sich vor allem in der Schlussphase. Eine davon nutzte Prokoph per Abstauber in der 80. Minute zu seinem 13. Saisontor und dem 2:1, in der Nachspielzeit machte der Angreifer mit dem Doppelpack und dem 3:1 alles klar.

Die Kölner stehen als Vierter jetzt bei 59 Punkten, weiter geht es am 4. Mai (18 Uhr) mit dem Nachholspiel gegen Fortuna Düsseldorf II.

Regionalliga West: Bergisch Gladbach gewinnt Abstiegskrimi beim Bonner SC

Im rheinischen Regionalliga-Kellerduell holte der SV Bergisch Gladbach wichtige drei Punkte beim Bonner SC, der als Letzter jetzt auf dem einzigen Abstiegsplatz der Liga liegt.

Serhat Koruk (24) brachte die Gäste nach 36 Minuten mit 1:0 in Führung, nur fünf Minuten später erzielte Daniel Somuah (31) den Ausgleich für die Rheinlöwen. Auf das 2:1 von Meguru Odagaki (23) in Minute 65 fand Bonn schließlich keine Antwort mehr.

Nach dem Abbruch der Amateurligen im Fußballverband Mittelrhein ist inzwischen zwar klar, dass in der Regionalliga West nur ein Klub absteigt. Weil Rot Weiss Ahlen parallel gegen Rot-Weiß Oberhausen (1:1) punktete, rutschte Bonn aber auf den letzten Platz. Bergisch Gladbach kann vorerst durchatmen und ist jetzt 16. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.