Immer wieder Schneeschauer Wetterdienst hebt Warnung für Köln auf

Schneestapfen Köln

Auch am Mittwoch, 7. April, hinterlassen die Kölner wieder ihre Fußstapfen im Schnee wie hier an einer Treppe am Rheinufer.

Köln – Der April macht wirklich, was er will: Erst irres Wechsel-Wetter, dann warnte der Deutsche Wetterdienst für Mittwoch (7. April) auch noch vor Schneeverwehungen. Das dürfte ein Vorgeschmack darauf sein, was uns die kommenden Tage erwartet.

  • Deutscher Wetterdienst warnte vor Schneeverwehungen am Mittwoch
  • Schneeschauer noch bis Ende der Woche
  • April-Wetter in Köln hält an

Brrr, ist das usselig: Am Mittwoch sprach der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Warnung vor Schneeverwehungen der Stufe 2 (von 4) aus. Es könnte also verbreitet glatt werden. Straßen und Schienenwege könnten stellenweise unpassierbar sein. Die Experten weisen darauf hin, besser alle Autofahrten zu vermeiden. „Fahren Sie nur mit Winterausrüstung!”, heißt es in der Warnung weiter. Die Warnung wurde um 11.31 Uhr wieder aufgehoben.

Schneeregen in Köln

Bis Donnerstag (8. April) müssen wir uns in Köln immer wieder auf Schneeschauer einstellen. Unser Archivfoto wurde im Januar 2019 auf der Mülheimer Brücke aufgenommen.

Alles zum Thema Deutscher Wetterdienst

Bis Mittwochabend sind zudem Windböen möglich, die gefühlt für noch mehr Auffrischung sorgen. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 8, im Bergland um die 2 Grad.

Köln-Wetter: Nachts wird es frostig

Für Hobbygärtner gibt es dazu einen Tipp: In der Nacht kommen die Temperaturen in dieser Woche nicht über 0 Grad hinaus, in der Nacht auf Donnerstag soll es sogar Bodenfrost geben. Wer jetzt schon verfrüht gepflanzt hat, sollte die Blumen besser schützen.

Aber es ist auch halbwegs Frühlingswetter in Sicht: Zum Wochenende hin klettern laut Vorhersage die Temperaturen in Köln wieder und erreichen um die zwölf Grad. Dabei soll es trocken bleiben. (bas)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.