Deadline Day live Neue Entwicklung bei Bundesliga-Kracher Isco – Ex-FC-Verteidiger nach Spanien

Weihnachten in Köln „O du Fröhliche“: Kommt Mega-Event ins Kölner Stadion?

RheinEnergieStadion_leer

Das Rhein-Energie-Stadion in Köln, aufgenommen im Juni 2020. 

Köln – In Köln kennt man das Rheinenergie-Stadion meistens natürlich als Schauplatz für Heimspiele des 1. FC Köln. Oder für Konzerte mit Weltstars wie Pink oder kölschen Knallern wie Brings.

Doch Corona macht es möglich, dass Kölns Schmuckkästchen demnächst wohl Schauplatz einer außergewöhnlichen Veranstaltung werden könnte.

Köln: Christmette an Weihnachten im Stadion?

Nach EXPRESS-Informationen soll es in Müngersdorf bald „O du Fröhliche“ heißen – zumindest lassen das wohl erste Gespräche vermuten.

Alles zum Thema Corona
weihnachtslieder_singen_rheinenergiestadion1

Archivfoto von 2018: Weihnachtsveranstaltungen kennt man im Rheinenergie schon von „Loss mer Weihnachtsleeder singe".

Am 24. Dezember ist demnach eine große Familien-Christmette geplant, die womöglich sogar ökumenisch abgehalten werden soll. Denn der besondere Charme zur Weihnachtszeit ist nicht zuletzt durch die Veranstaltung „Loss mer Weihnachtsleeder singe“ vielen Kölner im Gedächtnis.

Köln: Weihachtsgottesdienste noch nicht geplant

„Denkbar sind bei uns aufgrund der Flexibilität immer viele Veranstaltungen. Aber das möchte ich nicht weiter kommentieren“, sagt Sportstätten-Chef Lutz Wingerath auf EXPRESS-Nachfrage. Dennoch soll hinter den Kulissen schon einem Hygiene-Konzept, ähnlich wie bei Heimspielen des 1.FC Köln, für den Winter gearbeitet werden.

df

Christmette im Kölner Dom 2018. Noch ist ungeklärt, wie es in Corona-Zeiten mit den Weihnachtsgottesdiensten aussieht.

Demzufolge könnten am 24. Dezember bis zu 8.500 Menschen unter Corona-Bedingungen in einem Familiengottesdienst den Heiligabend feiern. Womöglich über Registrierungen, Einhaltung der An- und Abfahrtswege und Co. steht Köln womöglich die größte Christmette aller Zeiten bevor.

Das hätte für die Kirche einen großen Vorteil: Insbesondere die offene Frage der traditionell gut besuchten Christmetten zur Corona-Zeit könnet somit als „Sammelveranstaltung“ vom Erzbistum charmant beantwortet werden.

Köln: Erzbistum noch in Weihnachts-Planung

EXPRESS fragte beim Erzbistum Köln nach den Plänen für Kölns größte Christmette aller Zeiten. Auch da ist man zunächst zurückhaltend. „Tatsächlich gibt es bislang noch keine konkreten Informationen oder Entscheidungen zu Weihnachtsgottesdiensten in Köln“, so eine Sprecherin. Sollten diese Pläne konkreter werden, werde man darüber rechtzeitig informieren.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.