Tödlicher Unfall bei Düren Motorradfahrer (19) stirbt nach Kollision mit Auto

Neuer Inhalt (1)

Der Motorradfahrer kollidierte am Donnerstag im Kreis Düren mit dem Auto eines 32-Jährigen.

Düren – Bei dem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 19 Jahre alter Motorradfahrer am Donnerstag (6. August) nahe Nörvenich (Kreis Düren) tödlich verletzt worden.

Düren: Motorradfahrer stirbt nach Kollision mit Auto im Krankenhaus

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der 19-Jährige am Donnerstagabend auf der B477 in Richtung Kerpen-Blatzheim aus ungeklärter Ursache mit dem Auto eines 32-Jährigen zusammengestoßen und gegen ein weiteres Fahrzeug eines 77-Jährigen geschleudert worden.

Neuer Inhalt (1)

Nach der Kollision zwischen Motorrad und Auto am Donnerstag (6. August) in Düren, lag der Motorradfahrer schwer verletzt auf der Fahrbahn.

Zeugen hatten das brennendes Motorrad sowie den jungen Mann auf der Straße liegen sehen und die Rettungskräfte gerufen.

Ein Krankenwagen brachte den Schwerstverletzten in ein Krankenhaus, wo er wenig später verstarb.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Schock-Unfall in Köln Frau mit Kind verliert Kontrolle: Auto überschlägt sich
  • Riesen-Mist Traktor verliert Ekel-Ladung – Motorradfahrer kann gerade noch Schlimmers verhindern
  • Maßnahme gegen Störer „Mosquito“ in Düsseldorf – Entscheidung gefallen
  • Was ist das denn? Bei Kontrolle in NRW: Polizei schaut ins Auto und kann es kaum fassen
  • Eintracht Frankfurt Fan-Wut kurz vor Europa-League-Finale: Polizei klaut Choreo der SGE
  • Essen Messerattacke in der Innenstadt – Opfer schwebt in Lebensgefahr
  • Wer kennt diesen Mann? Große Summe Bargeld erbeutet: Kölner Polizei fahndet nach Betrüger
  • Nach Amok-Alarm an NRW-Schule SEK nimmt weiteren jungen Mann vorläufig fest
  • Tote Kinder in Hanau Vater schweigt – Überstellung nach Deutschland ungewiss
  • In Dortmund Wurfmesser im Kinderwagen – Mann (25) mit Hakenkreuz-Tattoo von Polizei gestellt

Die Eltern, die laut Polizei noch am Unfallort erschienen waren, mussten durch einen Notfallseelsorger betreut werden. (dpa/sdm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.