Tommy Engel zieht um Kölner Nostalgieort für den Weihnachtsengel 2020

Neuer Inhalt (7)

Tommy Engel und Marc Metzger vor einem Segelflugzeug im alten Flugzeughangar des Butzweilerhofs.

Köln – Tommy Engel und die Weihnachtsshow: Der Publikumsrenner zieht an einen neuen Schauplatz, einen Kölner Nostalgieort, den Butzweilerhof!

1910 fanden dort schon erste waghalsige Flugversuche statt und später betrieb der Vater von Tommy, Richard Engel dort sogar eine Kneipe: in diesem Jahr landet der Weihnachtsengel erstmals in einem Hangar des ehemaligen Luftkreuz des Westens.

„Mit dem Butz, wie viele ihn liebevoll nennen, verbinde ich schöne Kindheitserinnerungen“, beschreibt Tommy Engel, „damals hatte mein Vater direkt am Ende des Rollfeldes eine Kneipe mit dem Namen Fliegerklause. Da nicht alle Flieger gute Musik hörten, habe ich als 12-jähriger dafür gesorgt, dass in der Musikbox immer Beatles-Platten liefen. Klasse war natürlich, das ich als Panz im Segelflieger mitfliegen durfte. Dass wir jetzt mit der 16. Ausgabe des Weihnachtsengels hier sind, damit schließt sich für mich ein kleiner Kreis.“

Der „luftigste“ Weihnachtsengel aller Zeiten, Corona-Sicherheitskonzept von großer Wichtigkeit

Alles zum Thema Musik

Die 16. Ausgabe des Weihnachtsengels (fand die vergangenen Jahre in der Mülheimer Stadthalle statt) wird die „luftigste“, die es je gab. „Die Tischabstände sind größer, die Laufwege breiter, jeder Besucher schaut beim Einlass – mit Maske natürlich – in eine Wärmebildkamera, die sekundenschnell feststellt, ob ein Besucher erhöhte Temperatur hat – das wird natürlich aus Datenschutzgründen NICHT aufgezeichnet. Daher gehen wir fest davon aus, dass der Weihnachtsengel in diesem Jahr in der Motorworld am Butzweilerhof stattfinden kann“, ist sich der Musikalische Leiter Jürgen Fritz sicher.

Da die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen mehr Zeit beanspruchen, beginnt der Einlass bereits um 17 Uhr. Ausgearbeitet wurde das Hygienekonzept vom Fachplaner für Besuchersicherheit Falco Zanini (arbeitete auch das Sicherheitskonzept für den Tanzbrunnen aus).

Das Sicherheitskonzept ist auch für Motorworld-Manager Dirk Strohmenger ein großes Thema: „Wir glauben, dass wir mit unserem ehemaligen Flughangar, der eine Größe von 2300 Quadratmetern besitzt, eine sichere Veranstaltungshalle anbieten können. Wir wollen auf keinen Fall die Angst der Menschen ausblenden, werden aber alles dafür tun, damit die Besucher sich hier wohlfühlen können.“

Tommy Engel: „Das ist quasi wie Entzug“

Ein halbes Jahr ohne Bühne, ohne Publikum, waren für Tommy Engel eine schmerzliche Zeit. „Musiker können nicht mal eben einen anderen Beruf ausüben, daher freue ich mich wahnsinnig, wenn wir endlich wieder auf der Bühne stehen und für die Menschen Musik machen dürfen. Nach dem Tanzbrunnenkonzert (hier lesen Sie mehr) habe ich erst gemerkt, wie ich die Bühne vermisst habe. Das ist quasi wie Entzug.“

Neuer Inhalt (6)

Tommy Engel präsentiert den Raumplan und das Sicherheitskonzept seines Weihnachtsengels 2020. Marc Metzger (l.) und Motorworld-Manager Dirk Strohmenger hören zu.

Viel wichtiger sei es aber, dass die Musiker, Techniker, und alle weiteren Leute, die schon jahrelang mit ihm zusammenarbeiten, endlich wieder Geld verdienen können: „Denn ohne Geld können sich auch Musiker keine Brötchen kaufen.“

Wiedersehen mit dem „Dreamteam des Weihnachtsengels“

Mit Stargast Marc Metzger steht das „Dreamteam des Weihnachtsengels“ wieder auf der Bühne. Auch wenn die Sorge um Corona allgegenwärtig ist, bleibt die Freude an der gemeinsamen Arbeit nicht auf der Strecke.

„Dass wir so bekloppt wie immer sind, haben wir bei unserem ersten Treffen aufs neue festgestellt“, lacht Metzger und Engel ergänzt: „Auf unseren Zetteln steht bereits Programm für mindestens fünf Stunden. Wir zwei werden jetzt den Sommer verbringen, um das Ganze so zu kürzen, damit es überhaupt in die Show passt.“

Hier lesen Sie mehr: Tommy Engel wird 70

Den gastronomischen Teil des Weihnachtsengels übernimmt nach drei Jahren wieder Jürgen Walter und sein Team vom „Aufgetischt“-Catering. Seine Premiere feiert der diesjährige Weihnachtsengel am 20. November.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.