Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Session 2021 findet statt Richtiger Schritt des FK? Kölner Prinz hat klare Meinung

bopp_20_01703

Prinz Christian II. während der Session. Die Frohnatur begeisterte die Herzen der Jecken.

Köln – Corona hat Köln im Griff. Die Zeit rast.

Klar, dass auch bei den Vertretern des Fasteleer schon jetzt die Köpfe rauchen. EXPRESS hatte von der Mitglieder-Info berichtet, die Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn (55) ausgesendet hat.

Hier lesen Sie mehr: FK-Präsident: Es wird die Karnevalssession 2021 trotz Corona geben!

Darin hatte der Ober-Jeck mit emotionalen Worten verkündet, dass es die Session 2021 definitiv geben wird.

Ob Dreigestirn-Auswahl, Proklamation, Fernsehsitzung, Rosenmontagszug – alles werde geplant.

Und er hat entgegen aller Schwarzseherei zu Optimismus aufgerufen: „Das mag banal erscheinen, hat aber aus meiner Sicht etwas sehr Tröstliches in diesen aufgewühlten Zeiten.

Der Fastelovend ist ein umfassendes Volksfest. [...] Ganz große Teile des Karnevals nehmen die Kölschen selbst in die Hand. Wie groß unser Anteil im kommenden Jahr sein wird, kann derzeit allerdings niemand seriös benennen.“

Christian Krath: Es wäre verfrüht, jetzt alles abzusagen!

Worte, die bei Prinz Christian II. gut ankamen.

Die Frohnatur, die für viele Karnevalisten mit seinen Mitstreitern das beste Dreigestirn der letzten Jahre bildete: „Das kann ich zu 100 Prozent unterstützen. Es wäre verfrüht, jetzt alles abzusagen. Ich bin sicher, dass es sich das FK nicht leicht gemacht hat und alle Eventualitäten abgewogen hat“, sagt er zum EXPRESS.

bopp_19_12036

Findet die Mitteilung des Festkomitees gut: Christian Krath

Krath selbst hat in den Sälen gespürt, was der Karneval den Menschen gibt und bedeutet. Er kennt außerdem die Professionalität des Festkomitees genau: „Man geht sensibel und gewissenhaft mit der Entscheidung um und wird jedes Risiko versuchen zu minimieren. Was die Zeit bringen wird, kann niemand genau vorhersagen.

Aber für mich ist es eine absolut richtige Entscheidung, schon jetzt zu erklären, dass es die Session 2021 geben wird.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.