Verdacht auf Blindgänger in Köln 40 Erdbohrungen durchgeführt – Ergebnisse liegen vor

Corona-Krise Kölner Sartory-Säle: Wichtige Entscheidung zur Zukunft gefallen

Sartory_außen

In den Sartory-Sälen gibt es jetzt eine Neuerung.

Köln – Die Corona-Krise trifft die Veranstaltungsbranche hart. Aber aufgeben? Das kommt bei den ehrwürdigen Sartory-Sälen in der Friesenstraße überhaupt nicht in Frage. Im Gegenteil heißt es dort: „Jetzt erst recht.“

Sartory Köln investiert trotz Corona in Renovierung

Und das sieht so aus: „Wir haben uns dazu entschieden, unsere Räume auf Vordermann zu bringen und umfassend zu modernisieren“, so Inhaber Marcus Sartory.
Der Boden wurde neu versiegelt, das Mobiliar ist überarbeitet worden und Wände sind frisch gestrichen.

Doch das ist noch nicht alles: Eine neue Lichtanlage soll den Sartory noch facettenreicher machen. „Dafür investieren wir eine hohe fünfstellige Summe“, rechnet Sartory vor. Das Ziel: „Von einer Beleuchtung für Prüfungen bis zur Karnevalssitzung können wir jetzt topmodern den Saal beleuchten.“

Alles zum Thema Corona
  • „Absolut unerlässlich“ Kölner Zoo erhöht die Preise deutlich – das zahlen Besucher jetzt
  • Massen-Kälbersterben? So sieht die Wahrheit in der deutschen Milchindustrie aus
  • „Schwerer nationaler Notfall“ Kim Jong-Un riegelt Nordkorea ab, Panikkäufe
  • 17 Millionen Betroffene in Deutschland Es gibt eine versteckte Pandemie – was wir jetzt tun können
  • Neue Corona-Welle im Herbst? Nach Treffen mit Lauterbach: Ministerien fordern „Masterplan“
  • Corona aktuell Lauterbach lobt plötzlich Großbritannien – wegen Long Covid
  • Droht neue Pandemie? Pocken breiten sich plötzlich aus – weitere Fälle in Europa und den USA
  • Millionen Pflegekräfte profitieren „Unermüdlicher Einsatz“: Bundestag beschließt saftigen Corona-Bonus
  • Corona-Chaos Apotheker Simon Krivec (34) aus NRW packt aus: „Das glaubt mir keiner“
  • Pandemie-Pakt „Stetig zunehmende Bedrohung“ – was Lauterbach und die G7-Staaten jetzt planen

Sartory: Neue Lichtanlage als besonderes Zeichen

Mittels LED-Technologie an den Seitenstreben ist das möglich. Aber Prüfungen im Sartory? Der Chef lacht: „Ja, wir könnten auch Abiturprüfungen hier anbieten.“ Die Ironie des Schicksals will es, dass ausgerechnet die Staatsexamen für angehende Ärzte kürzlich an der Friesenstraße geschrieben wurden.

SartoryLicht

Inhaber Marcus Sartory mit einem Scheinwerfer vergangener Tage.

Sartory: „Weitere Termine sind angefragt. Denn auch durch das neue Licht können bei uns hervorragend diese Prüfungen mit ausreichend Abstand geschrieben werden.“

Trotz Corona: Sartory hofft auf Persektive

Letztlich hofft der Saalbetreiber natürlich auf eine Perspektive in Sachen Corona-Krise. „Das wäre das Mindeste. Dann könnten wir auch besser kalkulieren und schauen, wie wir weiter mit der Situation umgehen.“

Hier lesen Sie mehr: Kölner Rapper verrät Geheimnis, mit dem niemand gerechnet hätte

Er macht kein Geheimnis darum, dass eine Absage des Sitzungskarnevals auch ihn hart treffen würde. Aber im Sartory nimmt man es, wie es kommt und stemmt sich weiter gegen die Umstände. „Jetzt erst recht“ soll das Signal sein, das auch der ehrwürdige Sartory zeigen soll. Da ist unter anderem die neue Anlage mit viel Licht wohl ein besonderes Zeichen in diesen Zeiten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.