+++ Eilmeldung +++ Schüsse auf offener Straße in Köln Opfer (†35) mit Kopfschuss getötet – neue Details

+++ Eilmeldung +++ Schüsse auf offener Straße in Köln Opfer (†35) mit Kopfschuss getötet – neue Details

Am SonntagKölner Stadion setzt mit besonderer Aktion ein wichtiges Zeichen

6660DC20-428C-46C6-BDF1-762D4D654A7F

Das Rheinenergie-Stadion hat sich für den 11. Oktober was Besonderes einfallen lassen. (Archivfoto vom 24. Mai 2020)

Köln – Kölns Schmuckkästchen hat da mal was vorbereitet: Wenn im Rheinenergie-Stadion der FC ein Tor schießt – wohlgemerkt: „wenn“ – dann gibt es ein rot-weißes Leuchtfeuer auf den Pylonen des Stadions zu sehen. Am 11. Oktober hat man sich noch etwas Besonderes ausgedacht.

Köln: Stadion setzt Zeichen beim Christopher Street Day

Denn anlässlich des diesjährigen Christopher Street Day werden die Stadion-Pylone in ein ganz besonderes Licht getaucht.

„Weltoffenheit und Toleranz haben einen hohen Stellenwert in Köln – kaum eine deutsche Stadt hat sich das Thema Vielfalt derart groß auf die Fahnen geschrieben. Die Kölner Sportstätten GmbH setzt deshalb zum diesjährigen Christopher Street Day, der aufgrund von Corona auf den 11. Oktober verschoben wurde, ein weithin sichtbares Zeichen für Toleranz: Am Abend des CSD werden die vier Pylone des Rheinenergie-Stadion in den Farben des so genannten Vielfaltsregenbogens leuchten“, so eine Mitteilung der Kölner Sportstätten.

Alles zum Thema Corona

1
/
4

Kölner Stadion: Pylone zum CSD in Regenbogenfarben

Bunt statt rut-wieß – ein tolles Zeichen des Stadions. Sportstätten-Chef Lutz Wingerath sagt: „Damit möchten wir gerade in diesen schwierigen Zeiten alle Menschen unterstützen, die tagtäglich für die Wertschätzung unabhängig von Geschlecht, ethnischer Herkunft, Weltanschauung oder sexueller Orientierung und Identität kämpfen.“

Und: „Das Rheinenergie-Stadion ist ein Wahrzeichen der Stadt und ich denke, dass wir mit dieser Aktion ein starkes Zeichen für den CSD setzen.“

CSD in Köln: Sternförmige Radtour statt Parade

Beim CSD gibt es bekanntlich eine Parade durch die Stadt, die aber aufgrund von Corona in diesem Jahr ausfällt. Stattdessen haben sich die Veranstalter für eine sternförmige Fahrrad-Parade entschieden. Um Menschenansammlungen zu vermeiden, wird die genaue Strecke nicht bekannt gegeben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Aber: Treffpunkt ist jeweils um 12 Uhr am Ebertplatz, Aachener Weiher, Clodwigplatz und Kalker Post. Die Abschlusskundgebung soll dann auf der Deutzer Werft stattfinden – mit Maskenpflicht.