Bei Kölner Reichsbürgerin Sohn greift Polizei an – Beamte finden mehr als sie suchten

Neuer Inhalt

Ein „Personenausweis“ des Deutschen Reiches eines Reichsbürgers. Den Personalausweis der Bundesrepublik lehnen Reichsbürger ab, weil ihrer Ansicht nach Deutschland kein souveräner Staat ist. (Symbolfoto)

Köln – Brenzliger Einsatz für den Staatsschutz der Kölner Polizei. In Lindenthal haben die Beamten eine Gerichtsvollzieherin zu einer der Kölner Reichsbürgerszene zugerechneten Frau (52) begleitet. Dabei wurden sie von ihrem Sohn (20) mit einem Teleskopschlagstock bedroht. Der junge Mann hatte auch eine Pistole in seinem Hosenbund.

Im Zuge einer gerichtlich angeordneten Vollstreckungsmaßnahme haben die Beamten des Staatsschutzes die Gerichtsvollzieherin am Dienstag (8. September) nach Lindenthal zum Haus der 52-jährigen Reichsbürgerin begleitet.

Kölner Polizei begleitet Gerichtsvollzieherin zu Reichsbürgerin, um Strom und Gas abzustellen

Hintergrund des Einsatzes war der Auftrag einer Gerichtsvollzieherin, im Haus der 52-Jährigen in Köln-Lindenthal auf Anordnung eines Gerichts Gas und Strom abzustellen. Aufgrund der Erkenntnisse, wonach die Hauseigentümerin der Reichsbürgerszene zugerechnet wird, hatte die Gerichtsvollzieherin die Polizei im Zuge der Amtshilfe um Unterstützung gebeten.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Einsatz bei Kölner Reichsbürgerin: Sohn (20) bedroht Beamte mit Schlagstock

Als ihr 20-jähriger Sohn mit einer im Hosenbund steckenden Gaspistole hinzukam und die eingesetzten Beamten mit einem Teleskopschlagstock bedrohte, zogen die Polizisten ihre Schusswaffen und forderten ihn auf, sich unverzüglich auf den Boden zu legen. Dem kam der junge Mann nach. Die Polizisten nahmen Mutter und Sohn für die Dauer der Maßnahmen in Gewahrsam.

Kölner Polizei findet Cannabis-Plantage bei Reichsbürgerin

Auf dem Weg zu den Absperrventilen stießen die Polizisten auf eine Cannabisplantage und stellten die Indoor-Anlage sicher. (aa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.