Brachiale Gewalt in Pulheim Unbekannter wütet in der Nacht und bringt viele in Gefahr

Ortschild-Hennef-Hanf-1-300dpi-15cm

Der Unbekannte riss in Pulheim mehrerer Schilder samt Betonfuß raus. Unser Foto zeigt das Gerippe eines Ortsschildes von Hennef-Hanf im Rhein-Sieg-Kreis, das ebenfalls aus dem Boden gerissen wurde. Hier waren die Täter allerdings scharf auf das „Hanf“-Schild. 

Pulheim – Er riss Straßenschilder samt Betonfundament aus der Erde und warf sie auf einen Fahrradweg in Pulheim: Jetzt ermittelt die Polizei gegen den bislang Unbekannten. Dieser wütete in der Nacht zu Dienstag (19. Januar) – und brachte mit seiner Tat Autofahrer und Radler in große Gefahr.

  • Verkehrsschilder samt Verankerung in Pulheim rausgerissen
  • Unbekannter ging brachial vor
  • Zeuge alarmierte Polizei in Pulheim

Tatort war die Kreuzung Hahnenstraße/Nettegasse. Dort riss der Unbekannte ein Stopp-, ein Vorfahrt- sowie ein Hinweisschild inklusive Verankerung mit brachialer Gewalt raus.

Brachiale Gewalt in Pulheim: Laut Polizei bestand für Radler erhebliche Gefahr

„Neben der Tatsache, dass die offiziell vorgesehene Verkehrsführung nicht mehr zu erkennen war, legte die bislang unbekannte Person die Schilder quer über einen Radweg“, so ein Polizeisprecher. Weder die Kreuzung noch der Radweg seien nachts beleuchtet, so dass eine erhebliche Gefahr für Radfahrer bestand, erklärt er.

Ein Zeuge hatte gegen 1.45 Uhr die Schilder vom Radweg geräumt und anschließend die Polizei alarmiert. Die Beamten informierten dann auch die Stadt, so dass die Schilder wieder aufgestellt werden konnten.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats bitten Zeugen, die in der Nacht verdächtige Beobachtungen an der Kreuzung gemacht haben, sich unter der Rufnummer 02233/52-0 zu melden. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.