Irres Parkschein-Rätsel in Köln Wie geht das denn? Wer einmal bezahlt, wird überrascht

parkschein_lindenthal_17_09_2020

Einmal Geld eingeworfen, hat dieser Parkscheinautomat in Köln-Lindenthal gleich zwei Tickets rausgegeben.

Köln – Dieses Geschäft fand ein Kölner Geschäftsmann richtig klasse, aber doch irgendwie bizarr: Als der Mann am Mittwoch (16. September) dieser Woche seinen Wagen kurz nach 13 Uhr in der Lindenthaler Klosterstraße abstellte und einen Parkschein zog, spuckte der Automat seltsamerweise zwei Stück aus.

Mit dem einen hätte er wie bezahlt eine Stunde bis 14.04 Uhr parken können, mit dem anderen aber auch noch bis zum nächsten Donnerstagvormittag um 9.50 Uhr.

Der Geschäftsmann zum EXPRESS: „Ich war echt verwundert. Dass vielleicht jemand einen Parkschein ziehen will und bezahlt, diesen dann aber im Automaten vergisst, kann ich mir vorstellen, wird aber eigentlich kaum passieren. Noch seltsamer ist allerdings, dass mittags ein Schein gedruckt mit einem zweiten Ticket ins Ausgabefach fällt, das für den nächsten Tag gültig ist.“

Alles zum Thema Lindenthal

Parkschein-Rätsel in Köln: EXPRESS fragte bei der Stadt nach

Hat der Parkscheinautomat also irgendeinen Tick mit den Tickets? Oder gibt es eine ganz logische Erklärung?

EXPRESS informierte die für die Automaten zuständige Verwaltung – und die konnte das Kuriosum aufklären. Stadtsprecher Robert Baumanns: „Es handelt sich um einen Parkscheinautomaten, an dem man für fünf Euro 24 Stunden parken darf. Auf dem Parkschein wird immer das Ende der Parkzeit angezeigt.“

parkschein_lindenthal_17_09_2020

Einmal Geld eingeworfen, hat dieser Parkscheinautomat in Köln-Lindenthal gleich zwei Tickets rausgegeben.

Heißt: Jemand hat offenbar am 16. September um 09.50 Uhr fünf Euro in den Automaten eingeworfen. Und hätte dort also bis zum 17.September um 9.50 Uhr stehen dürfen.
Doch dieses Ticket hat die Person nie bekommen. Ob sie dann noch ein Ticket kaufte, oder perplex das Fahrzeug einfach so abstellte – niemand weiß es.

Kölner Parkschein-Rätsel: Ticketstau im Automaten

Baumanns weiter: „Es war offenbar ein Ticketstau im Automaten. Und als nun der Mann seinen Parkschein am Mittag gelöst hat, ist das 24-Stunden-Ticket mit rausgefallen.“

Ein Stau also. Der auch noch für irgendeinen Kfz-Halter richtig teuer war. Und der Geschäftsmann? Der hätte nun für zwei Euro mit zwei Parkscheinen über 20 Stunden parken können. Eigentlich ein klasse Geschäft, aber doch irgendwie bizarr…

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.