Welche Website-Variante möchten Sie nutzen?

Mobile Ansicht Vollansicht
Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden
Neuer Inhalt

Multitalent Tim Bardon: Manager, drei Töchter, „Spitzenvater 2011“

Bardon mit seinen Töchtern Katja, Paulina und Kim.

Bardon mit seinen Töchtern Katja, Paulina und Kim.

Foto:

Mestemache

Köln -

Was für ein Titel: „Spitzenvater 2011“. Dazu Applaus, eine Urkunde und Küsse von seinen Töchtern Katja, Paulina und Kim – und natürlich von seiner Frau Kirsa. Da war Tim Bardon, Manager beim Kölner Außenwerber „Ströer“, sichtlich stolz.

Für eine große Bäckerei, die den Preis jährlich in ganz Deutschland ausschreibt, war besonders Bardons Flexibilität, die „berufliche und familiäre Leistungsfähigkeit“ in Einklang zu bringen hervorragend.

„Kinder, Küche und Karriere sind kein Widerspruch“, sagt der 41-Jährige, der für seine Pänz erst in Teilzeit und danach insgesamt 24 Monate in Elternzeit ging. „Das war eine Superzeit, die leider nie wiederkommt.“

Und wie verbringt der Spitzenvater den Vatertag?

„Wir fahren alle nach Wuppertal und dort Schwebebahn. Das haben sich meine Kleinen schon lange gewünscht.“