9-Euro-Ticket Große Sorge vor Bahnchaos am ersten Tag: So ist die Lage aktuell in Köln

Menschen drängen auf Gleis 10 des Kölner Hauptbahnhofs in einen Zug.

Mittwochmorgen (1. Juni 2022) auf Gleis 10 am Kölner Hauptbahnhof: einiges los, aber nicht mehr als sonst auch zu Pendlerzeiten.

Zum Start des 9-Euro-Tickets wurden volle Bahnhöfe und Züge erwartet. Express.de hat sich am Mittwochmorgen (1. Juni) am Kölner Hauptbahnhof ein Bild gemacht.

Der heiß ersehnte Start-Tag des 9-Euro-Tickets ist endlich da. Am Mittwoch (1. Juni) nutzen deutschlandweit die ersten Reisenden das besonders günstige Ticket.

Die Erwartungen an den ersten Tag waren unsicher. Volle Züge und Bahnhöfe sowie lange Schlangen an den Ticketschaltern wurden erwartet. Wir haben uns am Mittwochmorgen einen Eindruck vom Kölner Hauptbahnhof gemacht und wurden überrascht.

9-Euro-Ticket: So sieht der erste Morgen in Köln aus

Um 7.30 Uhr ist die Eingangshalle des Bahnhofs unerwartet leer. Noch hetzen eher wenig Menschen zu ihren Zügen. Nur vereinzelt stehen die Leute am Info-Service oder an den Fahrkartenautomaten.

Ab 8 Uhr werden die Gänge und Bahnsteige belebter. Auffallend voll wird es jedoch immer noch nicht. Ein junges Ehepaar kommt aus der U-Bahn in die Eingangshalle. Sie haben das 9-Euro-Ticket bereits gekauft. „Es ist praktisch bei den hohen Preisen, die normalerweise herrschen“, sagen sie. Ob sie nun vermehrt Bus und Bahn nutzen werden, verneinen sie jedoch erst einmal. Sie seien mehr mit den Fahrrädern unterwegs. Jetzt fahren sie mit dem ICE weiter – dort gilt das neue Ticket sowieso nicht.

9-Euro-Ticket zieht vorerst nicht mehr Fahrgäste an Kölner Hauptbahnhof

Adrian T. und Nikolas W. haben sich die Tickets gerade am Automaten gezogen und tragen noch schnell ihre Daten ein. „Bisher war es bequemer und günstiger, mit dem Auto zu fahren als mit der Bahn“, sagt Adrian. Da komme das 9-Euro-Ticket gerade recht. Die beiden möchten jetzt häufiger die Bahn nutzen.

Adrian T. und Nikolas W. stehen mit Koffern in der Eingangshalle des Kölner Hauptbahnhofs vor den Ticket-Automaten.

Adrian T. und Nikolas W. (v. l.) haben sich gerade das 9-Euro-Ticket gekauft.

Am Eingang des Bahnhofs versammelt sich eine Seniorengruppe. Sie alle besitzen bereits ein 9-Euro-Ticket und wollen es auch heute das erste Mal nutzen. „Wir sind generell viel unterwegs und da kommt uns das Ticket gerade recht“, erzählt eine Dame aus der Gruppe.

9-Euro-Ticket: Mehr Fahrgäste in S-Bahn

Um 8.30 Uhr herrscht geschäftigeres Treiben in den Gängen. Voller als an den übrigen Tagen um diese Zeit wirkt es aber nicht. Stephan Käsge hat in der S-Bahn jedoch eine andere Erfahrung gemacht. Er kam gerade aus Düsseldorf am Kölner Hauptbahnhof an. „Es waren deutlich mehr Fahrgäste in der Bahn und man hat keinen Sitzplatz mehr bekommen“, berichtet er.

Stephan Käsge steht im Gang des Kölner Hauptbahnhofs.

Stephan Käsge ist gerade mit einer für ihn ungewöhnlich vollen S-Bahn aus Düsseldorf in Köln angekommen.

Etwas anders sieht es hingegen am Wiener Platz in Köln-Mülheim aus. Dort scheint der Andrang auf das Ticket sehr hoch zu sein. Vor dem Ticketschalter in der U-Bahn-Station bildet sich eine Schlange, die bis nach draußen reicht.

Vor dem KVB-Kundencenter in Köln-Mülheim warten Menschen in einer langen Schlange vor dem Eingang.

Am KVB Kundencenter in Köln-Mülheim bildet sich eine lange Schlange.

Das sei jedoch nicht ungewöhnlich, erklärt KVB-Sprecher Matthias Pesch. Seit dem Verkaufsstart vergangene Woche sei der Andrang auf das Ticket in den KVB-Verkaufsstellen dauerhaft sehr groß.

KVB: Bereits 150.000 9-Euro-Tickets verkauft

Er bestätigt die ersten Eindrücke von Mittwochmorgen. „Wir haben nicht spürbar mehr Fahrgäste in Bus und Bahn als sonst. Lediglich die Stadtbahnlinien 16 und 18 waren zeitweise etwas voller, sowie die Bahnstationen Neumarkt und Köln Hauptbahnhof.“

Bisher haben die KVB bereits rund 150.000 9-Euro-Tickets verkauft. Eine seriöse Zukunftsprognose über eine höhere Anzahl an Fahrgästen gebe es aber nicht, da die tatsächliche Nutzung des Tickets noch nicht vorhergesagt werden kann.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.