Gestaltete Stadtbahn KVB startet Recruiting-Kampagne #TeamHerzschlag

Werben für einen Job bei der KVB (v. l.): Vorstandsvorsitzende Stefanie Haaks, Verkehrsmeister Marco Micello, Stadtbahnfahrerin Annkathrin Wiesner, Vorstand und Arbeitsdirektor Peter Densborn.

Werben für einen Job bei der KVB (v. l.): Vorstandsvorsitzende Stefanie Haaks, Verkehrsmeister Marco Micello, Stadtbahnfahrerin Annkathrin Wiesner, Vorstand und Arbeitsdirektor Peter Densborn.

Mit einer speziell gestalteten Stadtbahn hat die KVB die Kampagne für die Gewinnung von Fachkräften gestartet.

„Ich mache die Stadt mit K zur Stadt mit KI“ ist nur eine der selbstbewussten Headlines, die die neue Arbeitgeberkampagne der KVB ausmacht. Mit einer speziell gestalteten Stadtbahn hat die KVB die Kampagne für die Gewinnung von Fachkräften gestartet. KVB-Vorstandsvorsitzende Stefanie Haaks und Peter Densborn, Vorstand und Arbeitsdirektor der KVB, stellten die Bahn am kürzlich auf dem Neumarkt vor. Mit der Stadtbahn wirbt die KVB vor allem um Ingenieure, Techniker und IT-Experten, ebenso werden aber nach wie vor Fahrerinnen und Fahrer für Stadtbahn und Bus gesucht. Derzeit hat die KVB mehr als 4.000 Mitarbeitende aus rund 30 Nationen. Die KVB ist zudem einer der größten Ausbildungsbetriebe in Köln. In sieben kaufmännischen und gewerblich-technischen Ausbildungsberufen machen rund 180 Jugendliche ihre Ausbildung bei der KVB.

Großer Bedarf

„Bis 2030 werden wir rund ein Viertel unserer Stellen altersbedingt neu besetzen müssen“, so Stefanie Haaks. „Hinzu kommt der Personalbedarf, um die Anforderungen der angestrebten Mobilitätswende erfüllen zu können. Das ist für uns eine große personalpolitische Herausforderung, die wir mit Elan angehen.“

Etablierung der Arbeitgebermarke

Alles zum Thema Umweltschutz

„Die KVB ist nicht nur Kölns größtes Verkehrsunternehmen, sondern auch eine große Arbeitgeberin. Vor allem eine großartige. Das soll die neue Arbeitgebermarke der KVB nun auch nach außen tragen. Unser Fokus liegt auf der nachhaltigen Etablierung der Arbeitgebermarke KVB unter dem Hashtag #TeamHerzschlag“, so Peter Densborn. „Die Positionierung der Arbeitgebermarke leitet sich aus unserer Unternehmensvision und dem Kern der Unternehmensmarke KVB ab – dem Herzschlag der Stadt.“ Dies steht für die Leistung, die die KVB täglich für hunderttausende Menschen erbringt, für die technischen Entwicklungen, die das Unternehmen vorantreibt und für die Rolle beim Umwelt- und Klimaschutz sowie der Verkehrswende. „Als Arbeitgeberin geben wir unseren Mitarbeitenden unser Wort: Wer zu uns kommt, bewegt etwas. Eine Millionenstadt zum Beispiel. Und den Verkehr von morgen natürlich. Gemeinsam gestalten wir ein neues multimobiles Zeitalter. Eins, das einfach nachhaltig und nachhaltig einfach ist. Mit Herzblut und Tradition. Mit innovativen Tools und smarten Ideen. Mit einem großartigen Team aus Menschen unterschiedlichster Herkunft und einem gemeinsamen Ziel: Köln und den Klimaschutz nach vorne bringen“, so Pamela Winkelmann, Bereichsleiterin Personalmanagement der KVB.

Der Look der neuen Bahn.

Der Look der neuen Bahn.

Mehr Infos

Wieso die KVB das #TeamHerzschlag ist, sieht man im neuen Imagevideo der KVB: www.kvb.koeln/teamherzschlag. Weitere Infos und alle offenen Jobangebote unter www.kvb.koeln/jobs.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.