Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Termin steht Kölner Zoo bald wieder für Gäste geöffnet

01K___32_71-109530592_ori

Ab Dienstag will der Kölner Zoo wieder Gäste begrüßen.

Köln – Seit dem 17. März beschränkt sich das Treiben im Kölner Zoo, zumindest das menschliche, auf ein Minimum. Auch der Zoo musste in Folge der Coronakrise seine Türen schließen.

Kölner Zoo: Öffnung ab dem 5. Mai

Schon zum Start der kommenden Woche habe der Kölner Zoo, ebenso wie die Museen der Stadt, die Erlaubnis seine Pforten, wenn auch nur mit eingeschränkter Besucherzahl, wieder für Gäste zu öffnen. Ab Dienstag, den 5. Mai wird es nach exakt sieben Wochen wieder möglich sein die tierische Vielfalt vor Ort zu erleben.

Alles zum Thema Kölner Zoo

„Ein Besucher pro zehn Quadratmeter Besucherfläche“ dürfe den Zoo betreten, erklärt Zoo-Chef Theo Pagel gegenüber EXPRESS. Die Gesamtbesucherzahl hänge jedoch noch davon ab, ob auch die Häuser, wie das beliebte Urwaldhaus mit den Menschenaffen, geöffnet werden. „Dann sind es 3.500 Menschen gleichzeitig“, rechnet Pagel vor. Über den Tag könne die Zahl natürlich höher sein, da die Einschränkung, ähnlich wie bei Museen, nur vorgibt, wie viele Personen zu einem Zeitpunkt vor Ort sein dürfen.

Kölner Zoo: Essen nur zum Mitnehmen

Getränke und Speisen werden nach der Eröffnung zunächst nur zum Mitnehmen angeboten, „ein richtiges Lokal wo man sitzen kann gibt es nicht“, erläutert der Zoo-Chef. Sowohl beim ebenfalls geöffneten Shop, als auch bei der Gastronomie gelten die Regeln, wie sie auch sonst derzeit im Alltag gelten. Sprich: Mindestabstand halten und Mund-Nasen-Schutz auf.

„Im Außenbereich wäre das Tragen einer Maske freiwillig, in den Häusern wäre es dann sicherlich verpflichtend“, führt Pagel weiter aus. Da die Häuser noch mal extra kontrolliert werden müssten und man alles Mögliche tun wolle, um die Corona-Maßnahmen so gut wie möglich umzusetzen, stehe hier noch nicht fest, ob diese ebenfalls ab Dienstag geöffnet sind.

„Deshalb machen wir auch erst Dienstag auf, weil wir morgen noch mal so eine Art Einsatzbesprechung haben“, erklärt Pagel den Termin der Eröffnung. Die besprochenen Fütterungen gebe es allerdings weiter nicht, da Menschenansammlungen vermieden werden sollen.

Kölner Zoo von Coronakrise hart getroffen

Die Coronakrise und die damit verbundene Schließung bedeutete auch für den Zoo tiefe Einschnitte und herbe Verluste. „Uns fallen 100 Prozent unserer Erlöse aus Eintrittsgeldern, Gastronomie und dem Souvenir-Shop weg. Wir haben faktisch keine Einnahmen. Dem stehen tägliche Ausgaben von 54.000 Euro entgegen“, erläuterte Geschäftsführer Christopher Landsberg Ende März gegenüber EXPRESS. (hier lesen Sie mehr)

Der Zoo habe jedoch in den vergangenen Jahren klug gewirtschaftet und sich damit einen Vorteil geschaffen.„Wir hatten zuletzt sehr gute Besucherzahlen, weil wir – zum Beispiel mit den Einnahmen aus dem China- Light-Festival in der Winterzeit – auch in neue und innovative Richtungen gedacht haben. Das zahlt sich nun aus“, erklärte Landsberg.

Eifel-Zoo bereits eröffnet

Der Eifel-Zoo in Prüm ist bereits seit etwas mehr als einer Woche wieder geöffnet. „Ja, wir haben wieder geöffnet“, freute sich Christopher Wallpott, einer der aus Köln stammenden Eifelzoochefs. (hier lesen Sie mehr)

Nun zieht auch der Kölner Zoo nach und darf schon ab Dienstag endlich wieder Gäste begrüßen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.