Deutscher Wetterdienst Sturmwarnung für Köln und Umland – Waldgebiete und Friedhöfe meiden

„Nicht wirtschaftlich“ Kölner Event-Tempel schließt für mehrere Monate

wolkenburg

Kölscher Event-Tempel: Die Wolkenburg bleibt für Veranstaltungen bis zum 1. März dicht. Das Foto zeigt das Haus in weihnachtlicher Beleuchtung 2019.

Köln – Eine kölsche Institution hisst die weiße Fahne. Zumindest vorläufig...

EXPRESS erfuhr: Die berühmte Kölner Wolkenburg geht wegen Corona vorzeitig in den Winterschlaf!

Heißt: Ab jetzt ist Schicht für Veranstaltungen. Nur noch das Büro bleibt offen. Der Event-Tempel steht bis zum 1. März 2021 ansonsten still.

Alles zum Thema Weihnachten

Geschäftsführer Dr. Rudolf Borries erklärt auf unsere Nachfrage: „Ja, wir gehen für ein paar Monate in den Winterschlaf, da alle Feiern abgesagt wurden. Den ganzen Apparat da anzuschmeißen, wenn ab und an 25 Personen kommen, ist wirtschaftlich nicht vertretbar. Die Buchungen für nächstes Jahr laufen gut, am 1. März werden wir den Betrieb wieder aufnehmen. Jetzt aber ist es nicht wirtschaftlich. Einfach, weil reihenweise alle Feiern weggebrochen sind.“

050619ksta-nrw-fiimfest103

Viel los mit Promis in der Wolkenburg: 800 Gäste vom NRW Filmfest 2019 füllten die Wolkenburg und feierten bis zum Gewitter auch im Innenhof.

Das traditionsreiche Haus, die Heimat des Männergesangsvereins, zieht vorsorglich den Stecker. Die Mitarbeiter sind in Kurzarbeit. Man hofft auf eine Verlängerung der Überbrückungshilfen.

Der Wolkenburg-Macher weiter: „Frau Merkel braucht nur einmal was im Radio sagen, dann sind die Stornierungen da. Einfach nur um des Offenhalten willens aufzulassen bringt nix. Das Büro ist auf, Besichtigungen machen wir weiter. Doch Heizung, Saubermachen, Hausmeister ist alles zuviel. Die Leute sind total verunsichert. Selbst die, die veranstalten wollen, die sagen: Ich weiß nicht ob meine Gäste überhaupt kommen.“

Wolkenburg-Chef: Nach dem Sommer kam die Storno-Flut

Das Ausmaß des Schadens für die Promi-Hochburg allein bis jetzt sei immens groß. Von Borries: „Wir leben von dem was wir in den Jahren zuvor uns aufgebaut haben. Die ganz großen Weihnachtsveranstaltungen waren schon vor den Sommerferien weg. Jetzt sind es auch die kleineren. Und darum: Jetzt müssen wir vernünftig sein. Mit unserem Schloss Arff ist es das gleiche. Es gibt keine Veranstaltungen mehr.“

Wichtig: Die berühmte weihnachtliche Beleuchtung soll es, wenn auch in reduzierter Form, dennoch in der Wolkenburg geben.

„Als ein Zeichen, dass wir nur eine kleine Pause einlegen“, so der Boss, der hofft, dass nach dem Winterschlaf die Veranstaltungen wieder laufen wie vor der Corona-Zeit...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.