Ein Markt für Genießer Start des neuen Feierabend-Marktes war ein voller Erfolg

Der neue Feierabend-Markt am Rudolfplatz findet jetzt jeden Donnerstag von 16-21 Uhr statt.

Der neue Feierabend-Markt am Rudolfplatz findet jetzt jeden Donnerstag von 16-21 Uhr statt.

„Das ist ja toll hier, hast Du gesehen? Es gibt sogar eine Fischräucherei“, sagt eine Besucherin zu ihrer Begleitung. Das hören wir, als wir an einem der „meet & eat“-Stehtische gerade einen elsässischen Flammkuchen und dazu einen leckeren Riesling genießen.

Jeden Donnerstag von 16-21 Uhr auf dem Rudolfplatz.

Wir sind heute selbst zu dem neuen Markt in der Innenstadt am Rudolfplatz gekommen. Wir, das sind einige Kollegen der Marktverwaltung, die den neuen Markt „meet & eat“ in seiner Entstehung begleitet haben.

Vielfältiges Angebot für Genießer

Alles zum Thema Rudolfplatz
  • Brutalo-Attacke in Köln Streit eskaliert – plötzlich kommt besonders fiese Waffe zum Einsatz
  • Jecke Termine Kölner Herrengedeck: Jetzt kommt die weibliche Antwort
  • Exklusiver Song Herrengedeck: So geht es weiter mit den Kölner Überfliegern
  • Knaller-Auftritt Sie retteten die Kölner Pripro: Als sie dann morgens aufwachen, folgt Erstaunliches
  • „Sollen endlich zu machen“ Kölner Wirte über 2Gplus-Regelung – die Meinungen sind geteilt
  • Corona-Krise Genial: Erstes Köln-Theater zahlt Kölsch-Provision: Das kam dabei rum
  • „Wissen, wie bitter es ist“ Volksbühne Köln mit Mega-Aktion für traurige Karnevalisten
  • Polizei hat schlimmen Verdacht Mercedes zerstört Kölner KVB-Haltestelle, Passant schwer verletzt   
  • Mitten in der City Hier wird die Kölner Polizei abgeschleppt – das ist der Grund
  • 2G-Regel in Köln Stadt Köln zieht auf Weihnachtsmärkten erste Bilanz

Es ist herrlichstes Sommerwetter, die Platanen schützen den Platz vor starker Sonneneinstrahlung. Jung und Alt, bewusste Genießer und zufällige Laufkundschaft flanieren durch die Reihen und verweilen an den Ständen der 24 Marktbeschicker. Im Schatten des Hahnentors bieten sie am 20. August erstmalig für den neuen Wochenmarkt Speisen am Abend an. Die Besucher sind fasziniert vom umfangreichen Angebot und der Möglichkeit, sowohl essen und trinken als auch einkaufen zu können.

Obwohl die Zutaten meistens aus der Region sind, gibt es Kulinarisches aus aller Herren Länder: amerikanische Urbanburger, italienische Antipasti oder Kaffeespezialitäten, spanische Tapas, französischen Käse, Asiatisches aus dem Wok, deutsche Gemüsetüten, Kuchen nach britischen Rezepten und, und, und.

Und wenn die Portion zu groß erscheint, kann man sich mit den ausliegenden Hupen oder Klingeln bemerkbar machen und Mit-Esser suchen. Da kommt Stimmung auf! Für diese sorgen auch die lustig formulierten „Marktregeln“, die auf den Verzehrtischen ausliegen und die dazu beitragen, dass sich alle wohl fühlen.

Jetzt jeden Donnerstag nach Feierabend

Unser Chef, Reiner Ströbelt, ist zu Recht erleichtert und glücklich: Das Konzept, das er gemeinsam mit Dr. Christoph Dornbusch von „Agrarkonzept“, erarbeitet hat, ist zu 100 Prozent aufgegangen. Wir freuen uns über diesen neuen Markt, der jetzt jeden Donnerstag zwischen 16 und 21 Uhr stattfindet.

Wir sind uns schnell einig: auch wir werden nun häufiger nach Feierabend am Donnerstag zum Rudolfplatz kommen, um noch ein wenig zu erzählen, zu beobachten, zu naschen und die eine oder andere Köstlichkeit für zuhause mitzunehmen. Wir sehen uns dort!´

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.