Gesunder Pausensnack Schon jetzt die ersten Äpfel aus der Region genießen

Der „Weiße Klarapfel“ ist die bekannteste Sommersorte.

Der „Weiße Klarapfel“ ist die bekannteste Sommersorte.

Die Sommerferien sind zu Ende und die Kinder gehen wieder in die Schule. Es heißt wieder: Pausenbrote schmieren und Lunch-Boxen packen. Möglichst gesund natürlich! Schließlich soll gerade in dieser Zeit das Immunsystem gestärkt werden. Einen idealen Vitaminlieferanten finden Eltern und Kinder jetzt auf den Kölner Wochenmärkten: Die ersten Sommeräpfel sind da! Bereits im August sind manche Sorten reif für den Genuss. Und jeder weiß: „An apple a day keeps the doctor away.“

Sortenvielfalt auf dem Markt

Auf den Kölner Wochenmärkten finden Sie Äpfel, die das Regal im Supermarkt nicht vorweisen kann.

Auf den Kölner Wochenmärkten finden Sie Äpfel, die das Regal im Supermarkt nicht vorweisen kann. 

Zwar liegt das Hauptanbaugebiet in Deutschland mit dem Alten Land bei Hamburg und der Bodenseeregion nicht im Rheinland, aber auch hier werden zahlreiche Äpfel angebaut. Überzeugen Sie sich doch bei einem Besuch der Kölner Wochenmärkte davon. Gerade wer die Eintönigkeit im Supermarkt satt hat, wird bei den Händlern fündig. Sie haben nicht nur Elstar, Jonagold und Boskoop im Sortiment, sondern ebenfalls zahlreiche alte Sorten. Diese sind wegen ihres hohen Polyphenolgehalts besonders für Allergiker geeignet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Saftiges Obst

Ohne Plastik einkaufen

Bringen Sie zum Einkauf gern Ihren eigenen Korb oder Ihre liebste Stofftasche mit. Helfen Sie dabei, Plastik auf den Kölner Wochenmärkten zu vermeiden. Niemand braucht noch mehr Müll.

Die bekannteste Sommersorte ist wohl der „Weiße Klarapfel“. Direkt vom Baum schmeckt er frisch und saftig. Allzu lange sollten Sie das Obst allerdings nicht liegen lassen. Es droht, weich, trocken und mehlig zu werden. Eine Alternative bietet da der „Pfirsichrote Sommerapfel“, der weniger anfällig ist für Mehltau und Schorf. Kleine bis mittelgroße Früchte namens „Julka“ machen sich mit ihrer angenehmen Süße beliebt, ebenso wie die Schweizer Sorte „Galmac“. Nicht mehr lange und „Retina“ ist reif zum Verzehr. Die beliebte und widerstandsfähige Sorte können Sie ab Mitte/Ende August auf den Kölner Wochenmärkten finden. Bis Anfang Oktober bleibt der Apfel frisch und knackig.

Kölner Wochen- und Ökomärkte

„Vielfalt genießen“ – Die Kölner Wochenmärkte bieten ihren Kunden ganzjährig ein riesiges Angebot. Ob saisonale, regionale oder ausgefallenere Produkte, fast alles ist auf den 38 Wochen- und vier Ökomärkten zu finden.

„Vielfalt genießen“ – Die Kölner Wochenmärkte bieten ihren Kunden ganzjährig ein riesiges Angebot. Ob saisonale, regionale oder ausgefallenere Produkte, fast alles ist auf den 38 Wochen- und vier Ökomärkten zu finden.

Erfahren Sie mehr zu den Kölner Wochenmärkten, allen Standorten und Öffnungszeiten sowie den Ökomärkten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.