Nach Absagen-Flut Jetzt also doch: Kölner Weihnachtsmarkt findet 2020 statt

Neuer Inhalt (11)

Der nächste Kölner Weihnachtsmarkt hat verkündet, was in diesem Jahr mit ihm passieren wird. Das Symbolbild stammt vom Weihnachtsmarkt am Kölner Dom aus dem Jahr 2011.

Köln – Eine wichtige Nachricht für diejenigen, die sich jetzt schon auf Weihnachten freuen.

Nach den Absagen der Weihnachtsmärkte in der Kölner Altstadt verkündeten die Veranstalter des Veedelsadvents am Chlodwigplatz: Der Markt findet statt.

Kölner Weihnachtsmarkt auf Chlodwigplatz findet statt

„Wir haben ein optimistisches und coronakonformes Konzept”, bestätigt Markus Poscher von der Rut Wiess Event GmbH. Gemeinsam mit der Organisation „ABC Südstadt” veranstalten sie in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt.

Mit einem geteilten Ticketsystem soll der Besucherstrom geregelt werden. Das bedeutet, dass Tickets für den Markt zu einem großen Teil online gekauft werden müssen. Besonders zur beliebtesten Zeit zwischen 18 und 21 Uhr. Einen Teil der Tickets gibt es jedoch auch vor Ort.

„Die Stadt gibt die maximale Besucheranzahl vor und daran halten wir uns”, sagt Poscher. Wie viel das genau sei, wisse man noch nicht.

„Ein großes Thema ist auch die Kontaktnachverfolgung”, gibt Alice Baker aus dem Vorstand der „ABC Südstadt” zu bedenken. Das werde zum größten Teil auch online und über QR-Code funktionieren.

Angst, aufgrund der geschlossenen Märkte in der Altstadt von Besuchern überrannt zu werden, habe man nicht, erklärt Baker.

Veedelsadvent in Kölner Südstadt darf unter Auflagen stattfinden

„Wir machen das vor allem für die Bewohner der Südstadt und hatten nie viele Touristen hier. Die werden dieses Jahr auch nicht kommen”, sagt sie. Vielleicht sei aber das Kölner Publikum dieses Mal gemischter, da es weniger Alternativen gebe.

Es haben außerdem bereits viele Aussteller ihr Interesse bekundigt. Baker sei zuversichtlich, dass die 20 vorhandenen Hütten besetzt sein werden.

Natürlich basiere alles auf dem jetzigen Stand der Corona-Maßnahmen, gibt sie zu bedenken.

Baker freue sich sehr, dass das Konzept von der Stadt unterstützt wird. „Dass der Weihnachtsmarkt stattfinden kann, ist eine ganz wichtige Sache für die Südstadt und ihre Bewohner.”

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.