+++ EILMELDUNG +++ Schlägerei in Köln eskaliert Mann (31) durch Schuss verletzt – Fahndung läuft

+++ EILMELDUNG +++ Schlägerei in Köln eskaliert Mann (31) durch Schuss verletzt – Fahndung läuft

Sie wollten nur helfenKölner Polizisten erleben im Einsatz böse Überraschung

Polizei Köln hbf

In Köln wurden zwei Polizisten bei einem Einsatz verletzt. Das Symbolfoto wurde 2016 in Köln aufgenommen.

von Adnan Akyüz (aa)

Köln – Sie wollten helfen, wurden aber selber angegriffen und verletzt. Zwei Beamte der Polizei Köln sind am Montagmorgen (15. September) von einem 27-Jährigen am Konrad-Adenauer-Ufer in der Altstadt-Nord angegriffen worden, als sie ihm helfen wollten. Beide Polizisten blieben leicht verletzt.

Gegen sieben Uhr war die Streifenwagenbesatzung auf den Mann aufmerksam geworden, der auf der schmalen Kante der Ufermauer außerhalb des Geländers, einige Meter über dem Rhein, kauerte und eine große Bierdose in Händen hielt.

Nachdem die Polizisten vorsorglich ein Rettungsseil befestigt hatten, gelang es ihnen, den Wohnsitzlosen zum Überklettern der Absperrung in den sicheren Bereich zu bewegen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Kölner Polizisten im Einsatz von aggressivem Mann attackiert

Als die Beamten der Kölner Polizei seine Personalien feststellen wollten, reagierte der 27-Jährige äußerst aggressiv. Er schlug einen der Polizisten nieder und traktierte die Beamten mit Faustschlägen, Tritten und Kniestößen. Diese forderten Verstärkungskräfte an und fixierten den weiterhin wild um sich schlagenden und tretenden Mann.

Nach Attacke auf Kölner Polizisten: Angreifer kommt in Unterschuchungshaft

Eine Angehörige des Festgenommenen im westfälischen Schwelm gab gegenüber dort ermittelnden Polizisten an, dass der Mann regelmäßig Betäubungsmittel konsumiere. Ein Haftrichter schickte den Festgenommenen in Untersuchungshaft. (aa)