Rheinuferstraße Kölner Polizei kontrolliert Raser: Einer überteibt es richtig heftig

Raser_Deutz_210519

Die Polizei stoppte den Raser (Symbolbild).

Köln – Das war viel zu schnell: Die Kölner Polizei kontrollierte am Donnerstag (21. Januar) einen Fahrer, der über die Rheinuferstraße gerast ist.

  • Kölner Polizei: Kontrolle am Rheinufer
  • 20 Raser binnen zwei Stunden
  • Mercedes hatte 72 km/h zu viel

Laut Polizei war das Lasergerät in der Altstadt-Süd an der Straße „Am Leystapel“ positioniert. Das registrierte wenig später einen Raser, der viel zu sehr aufs Gas gedrückt hat. Denn dort sind nur 50 km/h erlaubt, was ein 21-jähriger Fahrer in seinem Mercedes wohl „übersehen“ hatte.

Köln: Polizei registriert 20 Raser

Nach Abzug der Toleranz war er mit 126 Sachen auf der Rheinuferstraße unterwegs. Letztlich wird ihm nun ein Tempoverstoß von 72 km/h, die er zu viel auf dem Tacho hatte, zur Last gelegt.

Insgesamt stoppten die Uniformierten innerhalb von zwei Stunden mehr als 20 Fahrer, die zu schnell auf der Rheinuferstraße in Richtung Süden unterwegs waren. Sechs von ihnen fuhren schneller als 100 km/h. Sie erwartet nun Bußgelder von mindestens hundert Euro sowie Fahrverbote. (bas)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.