Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Wer erkennt das Kult-Lokal? Hier (s)aßen Kölner Stars und Sternchen: Alles muss raus

4Cani

Treten Sie ein: Links die charakteristische Mauer, geradeaus rechts war die Theke - na, dämmert es bei Ihnen? Zugegeben: es ist schwer.

Köln – Kahlschlag und kalte Mauern, dort, wo fast 30 Jahre lang Gäste, darunter viele Prominente, ein- und ausgingen oder einmalig zu Besuch waren: Janine Kunze, Daniel Küblböck, Alanis Morissette, Oliver Kahn, Sila Sahin und viele mehr. Es ist das ehemalige „4Cani“, das später „Cato" und zuletzt „Tomato Sunrise“ hieß - da hatte es seine glorreichen Zeiten leider schon hinter sich. Das Lokal wird zurzeit völlig entkernt. Bar, Theke, Wandschmuck, alles ist weg. Am Montag wurde ein großer Container an der prominenten Ecke  Ehrenstraße/Benesisstraße/Pfeilstraße platziert.

Ex_4Cani außen

Das ganze Inventar kommt in den Container.

Gastronom äußert sich - aber noch nicht konkret

Gastronom Tom Thomas erklärte gegenüber EXPRESS, dass er zu den Planungen für ein neues Objekt derzeit noch nichts sagen könne. Er werde aber zu gegebener Zeit das Projekt vorstellen. Es ist also definitiv die Eröffnung eines neuen Lokals vorgesehen.

Alles zum Thema Oliver Kahn
kahn

Oliver Kahn 2005 als Gast auf der Terrasse des „4Cani". 

Das Café/Restaurant hatte am 30.12. dicht gemacht, allen, teils langjährigen Mitarbeitern, wurde gekündigt. Viele Stammgäste sind darüber traurig. Die City-Kundschaft ist aber auch gespannt, mit welchem Konzept die Macher durchstarten wollen und ob der Treffpunkt-Charakter, den die Gaststätte immer hatte, erhalten bleibt.   

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.