Corona in NRW Bittere Entwicklung: Zahl der Covid-Patienten in Kliniken steigt immer höher

Verkehrslage in Köln Fahrbahn-Erneuerung im Bereich Kalker Tunnel sorgt für Stau

Kalk_Stadtautobahn_180710

Auch an der Stadtautobahn in Kalk wird während der Sommerferien gebaut.

Köln – Der Verkehr wird in den kommenden Wochen weniger, die Baustellen in den Ferien zahlreicher.  

Laut Klaus Harzendorf, Leiter des Amts für Straßen und Verkehrsentwicklung, sind in den Sommerferien zwischen zehn und 20 Prozent weniger Fahrzeuge auf Kölns Straßen unterwegs.

Für die Stadt, die Rhein-Energie und die KVB ist das traditionell ein guter Grund, wichtige Bauvorhaben zu starten. Allein die Stadt investiert 5,2 Millionen Euro in ihre Ferienbaustellen.

EXPRESS liefert eine Übersicht der größten Baustellen, die uns während der Sommerferien erwarten.

Stadtautobahn B 55a (Kalk)

Klaus Harzendorf spricht von einem „massiven Eingriff“ in den Straßenverkehr: Im Zuge der Sanierung des Kalker Tunnels wird vom 16. bis 30. Juli die Fahrbahndecke der Stadtautobahn saniert. Dies gilt für den Bereich zwischen der Anschlussstelle Höhenberger Ring bis zur Kalk-Mülheimer Straße (Höhe Kalkberg).

Für die 500.000 Euro teuren Bauarbeiten werden zwei Anschlussstellen nachts gesperrt: Die Auf- und Abfahrt Frankfurter Straße am Montag, 16. Juli, und am Donnerstag, 19. Juli, jeweils von 20 bis 5 Uhr, sowie die Anschlussstelle Buchforst am Dienstag und Mittwoch, 17. und 18. Juli, ebenfalls jeweils von 20 bis 5 Uhr. Umleitungen werden eingerichtet.

Die Hauptfahrbahn der Stadtautobahn bleibt in Richtung Zoobrücke während der Sanierung jeweils zwischen 20 Uhr und 5 Uhr auf eine Fahrspur verengt. Komplett gesperrt wird die Bundesstraße hingegen vom 25. Juli, 22 Uhr, bis 30. Juli, 5 Uhr. Dies gilt für die Fahrtrichtung Zoobrücke und für den Bereich zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Ost und Zoobrücke.

Umleitungen werden über das Autobahnkreuz Köln-Ost, die A3 in Richtung Süden, die A 4 und den Östlichen Zubringer ausgeschildert. In Fahrtrichtung Autobahnkreuz Ost steht während der Bauzeit nur eine Fahrspur zur Verfügung. Die Auffahrt in Richtung Kreuz Köln-Ost an der Anschlussstelle Köln-Buchforst wird gesperrt. Auch hier gibt es eine Umleitung.

Heumarkt (Altstadt)

Verkehrsinseln und Ampeln lässt die Stadt am Heumarkt sanieren, dazu kommen neue Fahrbahndecken und Straßenmarkierungen. Gearbeitet wird zwischen Mitte Juli und Ende August in mehreren Bauabschnitten zwischen der Straße Am Malzbüchel und der Rheinuferstraße, der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeführt.

Sachsenring/Ulrichgasse/Vorgebirgstraße (Südstadt)

Straßen und Wege müssen abschnittsweise gesperrt werden, wenn ab Mitte Juli bis Januar 2019 der Kreuzungsbereich von Sachsenring/Ulrichgasse und Vorgebirgsstraße für 1,7 Millionen Euro saniert und umgestaltet wird. Auch die Radverkehrsführung wird hier geändert. Grundsätzlich soll der Verkehr die Baustelle aber passieren können.

Kyotostraße/Viktoriastraße (Innenstadt)

Die Fahrbahndecke der Kyotostraße und der Victoriastraße werden zwischen der Gereonsmühlengasse und der Kardinal-Frings-Straße in Richtung Hauptbahnhof vom 16. Bis 27. Juli instandgesetzt. Zeitweise muss eine der beiden Fahrspuren gesperrt werden.

Deutz-Mülheimer Straße/Opladener Straße (Deutz)

Hier drängt die Zeit, denn die Besucher der Messe Gamescom sollen nicht behindert werden: Im gesamten Kreuzungsbereich von Deutz-Mülheimer Straße und Opladener Straße werden zwischen Mitte Juli und September nachts sowie tagsüber zwischen 9 und 15 Uhr sämtliche Ampelmaste ausgetauscht (Kosten: 300.000 Euro).

Die Arbeiten, die den Verkehr beeinträchtigen, sollen bis zum 21. August abgeschlossen sein, denn dann fängt die Gamescom an.

Girlitzweg/Widdersdorfer Straße (Vogelsang/Müngersdorf)

Auch hier ist laut Klaus Harzendorf ein massiver Eingriff in den Verkehr auf der Widdersdorfer Straße zu erwarten. Diverse Bauarbeiten stehen von Mitte Juli bis Ende August im Bereich des Tunnels Girlitzweg/Widdersdorfer Straße auf dem Programm, unter anderem wird ein verkehrssicherer Schulweg gebaut.

Während der Arbeiten auf der Widdersdorfer Straße und im Tunnel wird der Verkehr wechselseitig per Baustellenampel einspurig an der Baustelle vorbei geführt. Während der Arbeiten im Tunnel wird eine Umleitung über die Vitalisstraße eingerichtet. Kosten des Projekts: 180.000 Euro.

KVB-Haltestelle Gleueler Straße/Gürtel (Lindenthal)

Die Kölner Verkehrs-Betriebe erneuern im Bereich der Haltestelle Gleueler Straße/Gürtel 90 Meter ihrer Gleisanlagen. Gearbeitet wird tags und nachts.

Für Autofahrer bedeutet das, dass die Gleisüberquerung der Gleueler Straße vom 11. bis 14. August nicht möglich ist. Außerdem werden Fahrspuren Richtung Aachener Straße reduziert.

Äußere Kanalstraße (Bickendorf)

Das Versorgungsunternehmen Rhein-Energie verlegt zwischen dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Ehrenfeld und dem Wohnhochhaus Westcenter an der Venloer Straße in Bickendorf eine Fernwärmeleitung, die in den Sommerferien auf Höhe des Nonniwegs die Äußere Kanalstraße überqueren soll.

Vom 22. Juli bis zum 28. August steht dem Verkehr in Richtung Norden nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Tunisstraße und Bonner Straße (Innenstadt/Marienburg)

An der Tunisstraße nimmt die Rhein-Energie einen Fernwärmeschacht aus den 1960er Jahren außer Betrieb. Los geht es am 22. Juli, bis zum 28. August sollen die Arbeiten beendet sein. In dieser Zeit werden auf Höhe des Gebäudes Kolumbastraße 3 drei Spuren in Fahrtrichtung Ebertplatz gesperrt.

Der Verkehr kann über die Abbiegespuren an der Baustelle vorbeifließen. Wegen Leitungsarbeiten kommt es auch auf der Bonner Straße in den Ferien zu Behinderungen: Zum einen auf Höhe der Hausnummer 481, zum anderen am Raderberggürtel.

Berrenrather Straße (Sülz)

Wegen Kanalrohr-Arbeiten kommt es zwischen dem 30. Juli und dem 31. August zu erheblichen Beeinträchtigungen auf der Berrenrather Straße. Der Abschnitt zwischen der Universitätsstraße und Weyertal/Arnulfstraße wird als Einbahnstraße eingerichtet. Grund: Die Stadtentwässerungs-Betriebe tauschen ein Rohr auf sieben Metern Länge in offener Bauweise aus.

(red)

(exfo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.