Seinen größten Hit kennt jeder Musiker John Miles mit 72 Jahren gestorben

Schock-Moment auf Flohmarkt Köln: Mann verletzt mit Transporter drei Personen

Flohmarkt_Symbol

Auf einem Flohmarkt in Köln kam es zum Eklat mit dem Fahrer eines Transporters. Das Symbolfoto stammt von einem Schweizer Flohmarkt aus dem Mai 2020.

Köln – Es war ein Schock-Moment für alle Anwesenden und weckt sofort düstere Erinnerungen an Terror-Anschläge, die in der Vergangenheit mit Fahrzeugen verübt wurden (z.B. auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin im Dezember 2016).

Aber vorab: Einen terroristischen Hintergrund für das, was am Freitag (16. Oktober) gegen 10.30 Uhr auf dem Flohmarkt in Köln-Porz (am Autokino) passierte, gibt es nach ersten Einschätzungen der Polizei nicht.

Flohmarkt in Köln-Porz: Transporter-Fahrer verletzt drei Personen

Was war passiert: Der Fahrer eines Citroen Jumpers hatte auf dem Gelände einen anderen Wagen gerammt. Daraufhin flüchtete der Fahrer mit seinem Transporter und verletzte dabei drei Personen leicht. Auch Stände des Flohmarkts sollen dabei beschädigt worden sein.

Wie ein Sprecher der Kölner Polizei gegenüber EXPRESS erklärte, soll es für das Verhalten des Fahrers nach derzeitigem Stand eine Erklärung geben. Demnach sehe alles danach aus, als sei das Auto nicht versichert gewesen und der Fahrer habe versucht, durch seine Flucht finanziellen Schaden zu verhindern.

Die Ermittlungen in dem Fall laufen allerdings noch, im Laufe des Freitags soll es weitere Erkenntnisse geben. Über den Fahrer ist bisher noch nichts bekannt. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.