600 Testcenter aufgebaut Star-Band hilft: Kölner Firma feiert Durchbruch mit Software

Neuer Inhalt (6)

Die Kölner Firma „Ticket i/o“ startet mit einer bekannten deutschen Band durch und erklärt, wie es dazu gekommen ist.

Köln – Not macht erfinderisch. So ging es auch der Kölner Firma „Ticket i/o“, die sich jahrelang komplett auf den Ticket-Verkauf spezialisiert hat. Mittlerweile stattet das Unternehmen bereits mehr als 600 Corona-Schnelltestcenter in ganz Deutschland mit ihrer Software aus und kooperiert mit der Fanta4-App „Luca“. 

  • Kölner Software wird in 600 Schnelltestcentern genutzt
  • Kölner Firma kooperiert mit Fanta4-App
  • App soll perspektivisch in Gastronomie und Eventbranche genutzt werden

„In den vergangenen Monaten haben wir, zusammen mit unseren Partnern, etwa 600 Corona-Testzentren in nahezu allen deutschen Großstädten aufgebaut und mit der entsprechenden digitalen Termin- und Ergebnisübermittlungs-Software ausgestattet“, erklärt Ticket i/o-Geschäftsführer Jannusch Frontzek gegenüber EXPRESS.

Köln: Kölner Firma arbeitet mit Luca App zusammen

Allein innerhalb von Köln habe man bereits 25 Corona-Schnelltestcentern die Software zur Verfügung gestellt. Zum Beispiel am Neumarkt und am Chlodwigplatz.

„Aktuell gehen wir den nächsten Schritt, in dem Testpersonen auf eigenen Wunsch ihre Test-Ergebnisse ortsunabhängig und datenschutzkonform verifizieren lassen können. Das Ganze fälschungssicher und über die gewohnte Oberfläche der Luca App“, so Frontzek.

Neuer Inhalt (6)

Smudo demonstriert auf seinem Handy die Funktionsweise der App „Luca“. Gemeinsam mit der Sylt Marketing Gesellschaft stellte das Mitglied der Band „Die Fantastischen 4“ die App am 14. Dezember 2020 zur Kontaktermittlung bei Corona-Infektionen vor. 

Die Weiterentwicklung der App soll zukünftig eine verlässliche Möglichkeit sein, die Gastronomie und Events mit negativem Testergebnis aufsuchen zu können. Das ist der Unterschied zu anderen Anwendungen, die täglich zur Terminvereinbarung in Testcentern genutzt werden.

Kölner arbeiten seit Ende März mit Fanta4-App-Entwicklern zusammen

Seit Ende März 2021 bündeln die „Luca App“ der „Fantastischen Vier“ und das Kölner Unternehmen ihre Kompetenzen. Neben der Kontaktrückverfolgung wird in der App damit auch die Dokumentation von verifizierten negativen Schnelltest-Ergebnissen möglich sein.

Im ersten Schritt wird die „Luca App“ die QR-Codes der Testergebnisse von verifizierten Schnelltests der Kölner Plattform unterstützen. Die Anbindung von weiteren Testergebnissen anderer Testzentren ist ebenfalls geplant, um einen offenen Standard etablieren zu können.

Kölner Firma gehört mit Testcenter-Software zu Marktführern 

Die Kölner Firma gehört mit ihrer Software, die dieses Rundum-Paket abdeckt, aktuell zu den Marktführern des Landes. „Für diese Komplett-Lösung mit der Ergebnis-Übermittlung sind wir Marktführer“, weiß Geschäftsführer Frontzek.

Andere Anbieter ermöglichen häufig die Terminbuchung oder die Test-Ergebnis-Übermittlung, aber bieten nicht die Kombination aus beidem an.

„Hier waren wir lange einzigartig. Mittlerweile gibt es ein bis zwei andere Anbieter, die aber nicht so geeignet für die große und massenhafte Nachfrage sind. Wir kommen aus dem Ticketing und haben Erfahrung mit großen Veranstaltungen, das war unser Vorteil. Wir Veranstalter haben die Power“, sagt Frontzek.

Köln: Großes Möbelhaus interessiert sich bereits für Testcenter-Software

Diese Power habe man auch als Partner der Regierung beim Aufbau der Impfzentren in der Region angeboten, doch leider sei es nicht zur Zusammenarbeit gekommen. Gerade befindet sich die Kölner Firma zum Beispiel in Gesprächen mit einem großen Möbelhaus, das sich hochinteressiert an der massentauglichen Anwendung zeigt.

Zahlreichen Branchen fehlt gerade immer noch eine Öffnungs-Perspektive, da die Gefahr von Infektionen im gesellschaftlichen Leben aktuell noch zu hoch ist. Umso wichtiger sei es, weiterhin an technischen Lösungen dafür zu arbeiten, sagt der Kölner Firmen-Chef.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.