Endhaltestelle in Köln-Niehl Auf Weg zur Toilette: Mann sticht auf KVB-Fahrerin ein

20170414_MW_ KVB 02

Nach dem Ende ihrer Fahrt wurde die KVB-Mitarbeiterin brutal angegriffen. Unser Foto aus dem Jahr 2017 zeigt eine Bahn der Linie 16 in Niehl.

Köln – Ein bisher unbekannter Mann hat am Dienstagnachmittag eine KVB-Fahrerin in einem Toilettenhäuschen in Köln-Niehl angegriffen und schwer verletzt.

Wie die 40-Jährige gegenüber der Polizei aussagte, steuerte sie gegen 16 Uhr die Endhaltestelle Niehl an, sie wollte dort zur Toilette gehen. Beim Öffnen der Toilettentür sah sie einen ungepflegten Mann auf dem Boden liegen. Als sie diesen gebeten habe die Räumlichkeiten zu verlassen, habe er sich aufgerichtet und ihr unvermittelt mit einem spitzen Gegenstand in die Wade gestochen, gab die Frau den Vorfall wieder. Einen weiteren Angriff habe sie mit den Händen abgewehrt.

Rettungskräfte brachten das Opfer mit Stich- und Schnittverletzungen in eine Klinik. 

Kölner Polizei sucht nach Vorfall in Niehl Zeugen

Der Angreifer flüchtete nach der Tat in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Der Mann wird als etwa 1,80 Meter groß und etwa 20-25 Jahre alt beschrieben. Er soll eine auffällige Stoffmütze und eine Jeans getragen haben. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.