Schon gesehen?  Weihnachtsbäume vor dem Kölner Dom – das steckt dahinter

Neuer Inhalt (3)

Zwanzig Nordmanntannen stehen vor dem Kölner Dom.

Köln – Wer in diesen Tagen an Alter Markt, Heumarkt, Neumarkt und Co. vorbeiläuft, wird überrascht von leuchtenden Tannen und weihnachtlicher Stimmung.

Obwohl sämtliche Kölner Weihnachtsmärkte wegen Corona abgesagt wurden, müssen die Kölner auch in diesem Jahr nicht auf prachtvoll geschmückte Plätze und funkelnde Lichter verzichten. 

Verantwortlich für die Aktion sind die Stadt Köln und die Betreiber der abgesagten Weihnachtsmärkte. Jeder Platz, auf dem im Regelfall ein Weihnachtsmarkt stünde, wird festlich geschmückt. 

Köln: Zwanzig Tannen auf dem Roncalliplatz

Besonders heraus sticht dabei die Dekoration auf dem Roncalliplatz. Dort stellt die Kölner Weihnachtsgesellschaft mbH zwanzig Nordmanntannen auf und lässt diese sechs Meter hohen Bäume mit zahlreichen Lichterketten festlich erstrahlen. Die Anordnung erfolgt dabei in einer Sternform, um damit an den beliebten Weihnachtsmarkt mit seiner sternförmigen Ausgestaltung zu erinnern.

Auch der Alter Markt, der Heumarkt und die Baumallee „Unter Käster“  sind von stimmungsvollen Lichtern umhüllt. So können sich Passanten unter anderem auf zwei „Kerzenbäume“, den auf drei Ebenen beleuchteten Jan-von-Werth-Brunnen und einen festlich geschmückten Weihnachtsbaum vor dem Historischen Rathaus freuen.

Henriette Reker: Stadt Köln will einen Beitrag leisten 

„Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit den Verantwortlichen der Weihnachtsmärkte, in dieser Zeit des vielseitigen Verzichts und der Einschränkungen, einen Beitrag leisten können, der die durch die Pandemie eingetrübte Stimmungslage zumindest etwas aufhellen wird. Dafür danke ich all jenen, die diese Aktion mit unterstützen, unter anderem auch der RheinEnergie“, so Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Neuer Inhalt (3)

Die Kölner Weihnachtsgesellschaft mbH stellte zwanzig Nordmanntannen auf

Neben weihnachtlicher Dekoration müssen die Kölner in diesem außergewöhnlichen Jahr auch nicht auf Glühwein und andere winterliche Leckereien verzichten. Viele Kölner Bars und Restaurants bieten in diesem Winter eigenen Glühwein und Außerhausverkauf an. (kiba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.