Erst Autokino, dann wieder „richtig“ Zwei Kölner Super-Bands geben ihr Comeback

Carwatch

Monatelang konnten Bands nur in Autokinos auftreten. Im Juni finden nun wieder die ersten Auftritte vor Menschen statt. Halle Tor 2 in Köln-Ehrenfeld: Hier ist die Drive-In-Bühne entstanden, auf der die Fööss am 20. Mai ihren Auftritt hatten. Das Foto hat EXPRESS-Reporter Markus Krücken kurz davor aufgenommen.

Köln – Zwei große Kölner Bands wagen sich endlich wieder auf die Bühnen der Stadt: Wochenlang gab es für sie nur die Möglichkeit eines Auftritts im Autokino.

Nun gehen die Klüngelköpp und Cat Ballou den nächsten Schritt und treten im Juni wieder vor Zuschauern auf, die nicht bloß im Auto sitzen und sich mit mehr als nur ihrer Lichthupe beim Konzert bemerkbar machen können.  

Köln: In Restaurants und Bars – Kölner Bands treten wieder vor Zuschauern auf

Jochen Damm von den Kölner Klüngelköpp fiebert auf seinen ersten Auftritt vor Zuschauern nach vier Monaten hin. Zunächst will die Kölsche Band am 4. Juni im Autokino Monheim austesten, wie die Stimmung mit Zuschauern in geschlossenen Autos ist.

Alles zum Thema Cat Ballou

Doch besonders freuen sich die Klüngelköpp nach so langer Abstinenz auf ihre ersten beiden Auftritte vor sichtbaren Zuschauern.

Klüngelköpp-Auftritt in Kölner Bar vor kleinem Publikum

„Unseren letzten Auftritt vor Publikum hatten wir am 23. Februar. Am 6. Juni treten wir erstmals wieder vor kleinem Publikum in der Kölner Groove Bar auf, darauf freuen wir uns enorm“, so Klüngelköpp-Keyboarder Jochen Damm.

Ihm sei die lange Auszeit „völlig surreal“ erschienen. Der Auftritt der Band wird zusätzlich im Livestream bei Facebook und Youtube ab 20 Uhr übertragen.

Restaurant-Auftritt: Publikum muss Mundschutz tragen

Am 11. Juni treten die Klüngelköpp in der Halle Tor 2 im neuen Pop Up Restaurant erneut vor Publikum auf. Die Gäste sitzen im Restaurant an Tischen und sind während des Auftritts angehalten, einen Mundschutz zu tragen. „Die Lieder laden zum Mitsingen ein, da ist ein solcher Schutz ratsam“, erklärt Geschäftsführer Sebastian Lange dazu.

Hier lesen Sie mehr: Mo-Torres verrät Geheimnis und jeder muss schmunzeln

„Erstmal freuen wir uns natürlich total wieder Musik vor Menschen zu machen. Natürlich trübt es die Freude ein bisschen, dass wir vor unserem Publikum nicht wie sonst auftreten können, doch wieder vor Menschen stehen zu dürfen, macht das wieder wett“, erklärt Damm voller Vorfreude.

Klüngelköpp stellen neuen Song von Mo-Torres vor

Die Klüngelköpp haben in der Corona-Zeit zwei neue Songs geschrieben. Nun will die Band sie bei ihren Konzerten präsentieren. „Mir sin Kölsche“ und den neuen Song „Su ne Naach" vom Kölner Rapper Mo-Torres, der in gemeinsamer Kooperation entstanden ist.

Cat Ballou: Auftritt am 15. Juni in Halle Tor 2

Auch die Kölner Band Cat Ballou tritt am 7. Juni zunächst im Autokino Monheim auf. Dann geht es am 15. Juni in der Halle Tor 2 weiter. Um die bekannte Band war es in der Corona-Zeit still geworden.

„Wir freuen uns unendlich, wieder live spielen zu dürfen. Nach der langen Pause seit Aschermittwoch wird es bestimmt sehr aufregend, die Menschen und die Emotionen zu sehen und zu spüren“, heißt es von Seiten der Band.

Karten für die Auftritte der beiden Bands im „Dinner Tor 2"- Restaurant können aktuell noch über die Website geordert werden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.