Letzter WM-Held von 1954 Deutscher Fußball trauert um Horst Eckel (†89)

Köln-Porz Kind bittet Radfahrer um Hilfe: Wurde Junge Opfer eines Sex-Täters?

Neuer Inhalt (1)

An dieser Bahnhaltestelle Gilgaustraße in Köln-Porz schnappte der Radfahrer den Verdächtigen. 

Köln – In Köln-Porz ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf sexuelle Belästigung eines Kindes.

Köln: Polizei sucht dringend Jungen (10)

Die Kripo Köln hat am Donnerstag (17. September) die Ermittlungen gegen einen 47-Jährigen aufgenommen.

Doch der möglicherweise betroffene 10-Jährige, wird dringend für die weiteren Ermittlungen gesucht.

Köln: Junge bittet unbekannten Radfahrer (46) um Hilfe

Der Junge soll kurz nach 16 Uhr an der Elisenstraße Höhe Friedhof Ensen einen Radfahrer (46) angesprochen und um Hilfe gebeten haben.

Dem Radfahrer gegenüber schilderte der etwa 1,50 Meter große, dunkel gekleidete Junge, mit braunen Haaren, dass der Verdächtige ihn zuvor zu sexuellen Handlungen aufgefordert habe. Dabei soll der 10-Jährige eingeschüchtert gewirkt haben.

Junge bittet Mann um Hilfe – Kölner nimmt Verfolgung auf

Kurzerhand nahm der Radfahrer aus Köln die Verfolgung des Mannes auf. Aber der hatte sich bereits zu weit in Richtung Kölner Straße entfernt und sich vor ihm versteckt.

Doch an der Stadtbahn-Haltestelle Ensen-Gilgaustraße bekam der Kölner den Mann (47) zu fassen und hielt ihn fest, bis die Polizei vor Ort eintraf.

Polizei sucht Zeugen und Eltern des Jungen

Die Polizei Köln sucht nun dringend Zeugen, die sich unter dieser Telefonnummer melden können: 0221 229-0.

Insbesondere die Eltern, des Jungen, sollen sich dringend bei der Polizei melden. (mj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.