Razzia in Köln Kalk: Polizei stellt Lokale und Spielhallen auf den Kopf – Festnahmen

Polizisten bei Razzia in Köln-Kalk am 12. September

Samstag, 12. September: Polizisten sind bei der Razzia in Köln-Kalk im Einsatz.

Köln – Große Razzia in Köln-Kalk am Samstagabend: Polizei, Zoll und Ordnungsamt der Stadt Köln sind gegen organisierten Drogenhandel vorgegangen.

Polizei in Köln: Drogen nach Durchsuchungen in Kalk gefunden

Die Fahnder waren am 12. September 2020 mit einer Hundertschaft im Einsatz und durchsuchten mehrere Cafés und Spielhallen auf der Kalk-Mülheimer Straße, wie ein Polizeisprecher unserer Redaktion berichtete.

Bei der Razzia stellten die Polizisten eine Machete, Marihuana und Kokain, ein gestohlenes Mobiltelefon sowie mehrere Bündel Geldscheine sicher. Wegen Steuerhinterziehung und Verdachts der Schwarzarbeit wird auch ermittelt.

Razzia in Köln-Kalk: Polizei nimmt vier Männer fest

Die kontrollierten Lokale sind bekannte Rückzugs- und Beschaffungsorte möglicher Dealer. Seit Jahren gehen die Ermittler immer wieder auf der Kalk-Mülheimer-Straße gegen organisierte Kriminalität vor.

Vier Männer wurden bei dem Einsatz am Samstagabend festgenommen. Zwei davon wurden schon mit einem Haftbefehl gesucht. Die Kalk-Mülheimer Straße blieb noch bis in die Nacht gesperrt. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.