Kölner Hbf, 1.40 Uhr Frau (70) schreit plötzlich um Hilfe: Video zeigt unfassbare Tat

Nacht_Hbf_Koeln_Dunkel

Trotz Ausgangssperre: Im Kölner Hauptbahnhof war in der Nacht auf Donnerstag (6. Mai) plötzlich Alarm. Das Foto wurde im Januar 2021 aufgenommen.

Köln – In Deutschland herrscht nächtliche Ausgangssperre ab 22 Uhr, in Köln (ab 21 Uhr) sogar eine Stunde früher. Dennoch war in der Nacht auf Donnerstag (6. Mai) plötzlich Alarm im Kölner Hauptbahnhof. Die lauten Schreie einer 70-jährigen Frau riefen die Mitarbeiter der DB-Sicherheit und die Bundespolizei auf den Plan, die mit einem Video die Tat sogar zeitnah aufdecken konnte.

  • Köln Hbf: 70-Jährige schreit nachts um Hilfe
  • Koffer geklaut, Täter flüchten
  • Videomaterial bestätigt Verdacht gegen Jugendliche

Mehrfach hatte die 70-jährige Kölnerin lauthals um Hilfe geschrieben. Ihr Reisekoffer war gestohlen worden, dem Täter war sie bis zum Gleis 8/9 gefolgt. Doch schnappen konnte sie ihn aus eigener Kraft nicht.

Hauptbahnhof: Kölnerin (70) schreit plötzlich um Hilfe

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Champions League Anstoß nach Fan-Eklat verschoben: Unfassbare Szenen am Stadion – Ex-FC-Profi flüchtet
  • Bonner Rheinufer Mann will Polizist Waffe entreißen und wird fixiert – Zeuge erhebt heftige Vorwürfe
  • Spritzen-Attacke in NRW? Schlimmer Verdacht nach Disco-Besuch
  • Schulmassaker Grausige Details stellen Amok-Hölle in anderes Licht – „gibt keine Entschuldigung“
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Blut-Tat erschüttert NRW Mann (30) gnadenlos abgestochen: Polizei sucht brutales Brüder-Paar
  • Drama um Kölner Schüler (16) Bei Kajak-Tour kommt es plötzlich zum Unglück
  • Verletzte Polizisten, 72 Festnahmen Final-Frust: Feyenoord-Fans randalieren in Rotterdam
  • Massaker an US-Grundschule Chats aufgetaucht: Täter erzählte Mädchen (15) aus Frankfurt von seinem Blutbad
  • Millionen-Zoll-Coup in NRW Spektakuläre Festnahmen in Polen – Täter legten falsche Spuren

Doch Hilfe war schon im Anmarsch. Zwei Sicherheits-Mitarbeiter der Deutschen Bahn hatten die Notlage der älteren Dame bemerkt und kamen zum Treppenaufgang zu den Gleisen. Dort ergriff ein Jugendlicher sofort die Flucht – sehr verdächtig!

Oben auf dem Bahnsteig nahmen sich die beiden Männer der Dame an, beruhigten sie und konnten sogar den geklauten Koffer in der Nähe finden. Da die 70-Jährige bestätigte, der verdächtige Jugendliche habe ihren Koffer geklaut, stellten die DB-Mitarbeiter eine Gruppe von Jugendlichen am Nachbargleis und alarmierten die Bundespolizei.

Zwei Jugendliche überprüft: Diebstahl am Kölner Hbf

Die Einsatzkräfte überprüften daraufhin einen 15-Jährigen und einen 17-Jährigen, die sich auch bei der Kontrolle mehr und mehr daneben benahmen. Die jungen Männer wurden verbal und körperlich aggressiv, ignorierten trotz mehrfacher Aufforderung auch den Mindestabstand zu den Polizisten.

Klare Entscheidung: Weil die Jugendlichen auch mit den Einsatzkräften rangelten und sie schubsten, wurden sie auf die Dienststelle gebracht. Dort brachte die Videoauswertung des Tatorts letzte Klarheit.

Video bringt Klarheit zu dreistem Diebstahl im Kölner Hauptbahnhof

Einer der beiden hatte sich zu der Dame gesetzt und sie in ein Gespräch verwickelt, während der andere Täter den Koffer klaute und in Richtung Gleis verschwand. Teamwork auf eklige Art und Weise!

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen „besonders schwerem Fall des Diebstahls" ein, nahmen die beiden minderjährigen Tatverdächtigen ohne festen Wohnsitz in Gewahrsam und brachten sie in einer Jugendschutzeinrichtung unter. Die 70-jährige Kölnerin hat ihren Koffer zurück bekommen. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.