Deadline Day live Neue Entwicklung bei Bundesliga-Kracher Isco – Ex-FC-Verteidiger nach Spanien

Erste Probe  Hanz erfüllt sich seinen Fööss-Lebenstraum

18-8-23Blaeck_Foeoess_Probe

Braun gebrannt und voller Tatendrang: Die Bläck Fööss freuen sich auf den Tanzbrunnen am Samstag. 

Köln – Sie sind gut erholt und frisch aus dem Urlaub:  Die Bläck Fööss Andreas, Bömmel, Erry, Gus, Hartmut, Mirko und Pit freuen sich wie jeck auf ihr bevorstehendes Konzert im Tanzbrunnen am kommenden Samstag. EXPRESS war beim Proben-Auftakt dabei, wo sich Wehmut und Vorfreude abwechselten.

Wehmut und Vorfreude

Denn beim Konzert wird sich Bassist und Fööss-Urgestein Hartmut Priess vom Tanzbrunnen verabschieden – für ihn eine der schönsten Bühnen Deutschlands: „Bei unseren Tanzbrunnen-Konzerten wird seit 43 Jahren Familie groß geschrieben, da stehen immer drei Generationen vor der Bühne und feiern und singen gemeinsam“, so Priess, dem diese Atmosphäre besonders am Herzen liegt.

18-8-23Priess_Thodam

Hartmut Priess (l.) übergibt am 31. Dezember den Bass an Hanz Thodam. 

Alles zum Thema Musik

Ende des Jahres wird er den Bass endgültig an seinen Seinen Nachfolger Hanz Thodam, bisher Bassist bei den Domstürmern, abgeben.

Aber am Samstag will er ihn auf die Bühne holen. Einige brandneue Songs wie „Einsamkeit“ oder die Funky-Nummer „Mädcher“ werden dann gespielt.

Hanz steht auf alte Fööss-Songs

Und Hanz kam trotz Hitze bei seiner ersten Probe mit den Fööss nicht aus dem Strahlen heraus:

„Ich bin mit den Bläck Fööss aufgewachsen. Überall hörte ich ihre Songs. Musik mit den Fööss zu machen, ist für mich wie meine Kindheit zu erhalten. Mehr noch: Ich darf ihr Lebenswerk ein Stück weit erhalten und sogar mitgestalten. Kurz gesagt: Für mich geht ein Kindheitstraum in Erfüllung.“

18-823Foeoess_Tanzbrunnen

Immer wieder schön, wenn die Fööss zum Konzert an den Tanzbrunnen einladen. Am Samstag ist es wieder soweit. 

„Konservierte Zeitgeschichte“

Auch wenn er mit seinen jüngeren Kollegen für eine neue Generation bei der Mutter aller kölschen Bands steht,  liegen Hanz vor allem die alten Songs sehr am Herzen: „Auch wenn wir für meinen Tanzbrunnen-Auftritt nur neue Songs heute proben, schlägt mein Herz für die alten. Für mich sind diese Lieder wie Konservierte Zeitgeschichte.“

Volle Unterstützung für den „Neuen“

Volle Unterstützung erfährt Hanz von Hartmut, berichtet der „Neuling“: „Ich hab mich bereits öfters mit Hartmut getroffen und er hat mir sehr viel von seinem ganz besonderen Stil gezeigt. Von ihm kann ich noch viel lernen.“

Für Urgestein Erry steht fest: „Mit Hanz zu arbeiten ist musikalisch wie menschlich harmonisch und macht richtig Spaß!“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.