Ein Dankeschön für Corona-Helden Kölner Firma nutzt Spenden von Kunden für tolle Geste

Kölner Fotoservice Pixum spendiert Krankenhauspersonal Essen als Dank für den Einsatz während der Pandemie.

Als Anerkennung für die besondere Leistung während der Corona-Pandemie gab es für das Personal der Kölner Kliniken, wie hier am Dienstag (22. Juni) in Merheim, eine Überraschung von der Kölner Firma „Pixum“.

Köln. Tolle Geste des Kölner Unternehmens „Pixum“. Der Online-Fotoservice mit Sitz in Rodenkirchen bedankt sich großzügig bei Corona-Helden aus Kölner Krankenhäusern, die während der Pandemie an ihre Grenzen gehen mussten. Für das medizinische Personal gab es am Donnerstag (24. Juni) eine kulinarische Überraschung.

Kölner Fotoservice Pixum spendiert Krankenhauspersonal Essen als Dank für den Einsatz während der Pandemie.

Für das Krankenhauspersonal der Kliniken Köln, wie hier am Dienstag (22. Juni) in Merheim, gab es als Dank für den Einsatz während der Corona-Pandemie eine kostenlose Stärkung.

Das Personal in den Krankenhäusern leistete nicht nur während der Corona-Pandemie in Köln einen besonderen Einsatz, aber gerade zu dieser schweren Zeit. Als Anerkennung für diesen Einsatz gab es vom Kölner Unternehmen „Pixum“ ein Dankeschön im Namen der Kunden.

Köln: Fotoservice Pixum spendet Einnahmen aus Mehrwertsteuerakton

Denn: Der Kölner Fotoservice hatte während der Pandemie Kunden freigestellt, ob sie die Mehrwertsteuer für einen guten Zweck spenden wollen. So kamen laut „Pixum“ über 500.000 Euro zusammen.

Ein Teil des Erlöses kam jetzt den Beschäftigten der drei Krankenhäuser der Kliniken Köln in Holweide, Merheim und dem Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße zugute. Für sie fuhr an drei Tagen ein Foodtruck des Kölner Cateringservices „la büff“ mit leckeren Mahlzeiten vor.

Das Krankenhauspersonal konnte dann zwischen Bratwurst oder Currywurst mit Brötchen, hausgemachtem Rindergulasch mit Paprika und veganem Kichererbsen-Eintopf wählen.

Kölner Fotoservice Pixum spendiert Krankenhauspersonal Essen als Dank für den Einsatz während der Pandemie.

Holger Baumann, Geschäftsführer der Kliniken der Stadt Köln und Pixum-Chef Daniel Attallah vor einem Foodtruck am Dienstag (22. Juni) am Krankenhaus Merheim.

Daniel Attallah, Gründer & CEO von Pixum: „Wir freuen uns sehr, dass unsere kleine Überraschung so gut bei den Angestellten der Kliniken Köln ankommt. Wir möchten so unsere Wertschätzung und unseren großen Respekt für den täglich geleisteten Einsatz aller Mitarbeitenden zum Ausdruck bringen und auch im Namen all unserer Kunden Danke sagen.“

Köln: Kostenloses Mittagessen für Krankenhauspersonal

„Pixum“ hatte im Dezember vergangenen Jahres schon 111.111 Euro aus der Mehrwertsteueraktion beim RTL-Spendenmarathon gespendet. Wie das Unternehmen mitteilt, soll die nächste Spende aus den Einnahmen an drei Kinderdörfer wie etwa den Bethanien Kinder- und Jugenddörfern in Bergisch Gladbach mit je 5555 Euro gehen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.