Unwetterwarnung in Köln DWD warnt vor starken Gewittern – auch Windböen und Platzregen im Anmarsch

Ford, die tun was... 200 neue Jobs? Kölner Autobauer plant Riesen-Investition

Neuer Inhalt (3)

Bei Ford in Köln soll ein neues Werk für E-Motoren entstehen. Unser Symbolfoto wurde im Juli dieses Jahres aufgenommen.

Köln – Es wäre eine riesige Investition und eine gute Nachricht für die Ford-Mitarbeiter in Köln und den Wirtschaftsstandort überhaupt: Laut Medienberichten soll in Niehl ein neues Werk für E-Motoren entstehen. Damit würde Ford am Standort rund 200 neue Arbeitsplätze schaffen. 

Köln als E-Auto-Standort für Ford

In das neue Werk in Köln würde Ford laut Berichten rund eine Milliarde Euro stecken. 

Laut Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ will die Firma Marelli, eine der weltweit führenden Automobilzulieferer, in Köln eine neue Produktionsstätte aufbauen. Das Unternehmen soll in der ersten Hälfte von 2021 auf dem Gelände der Ford-Werke die Produktion für elektrische Fahrzeugantriebe aufnehmen.

Alles zum Thema Ford

Damit würde Kölle als erster Ford-Standort in Europa den Zuschlag für die Elektroauto-Produktion bekommen.

Ford Köln: Informationen bislang nicht bestätigt

In Niehl soll das neue E-Auto gebaut werden, dem Vernehmen nach in Zusammenarbeit mit dem Automobilkonzern VW. Die Ford-Zentrale wollte diese Informationen bisher nicht bestätigen. (mj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.