A1 in Richtung Köln Schwerer Unfall hinter Burscheid – laut Polizei großes Trümmerfeld

E-Scooter-Unfall Kölner (23) stürzt nach Sprung – eine Sache macht die Polizei stutzig

Symbolbild E-Scooter auf Ring

Ein E-Scooter-Fahrer wurde bei einem Unfall in Neuehrenfeld leicht verletzt. Unser Symbolbild wurde im Juli 2019 in Köln aufgenommen.

Köln – Ein alkoholisierter E-Roller-Fahrer hat sich in Neuehrenfeld beim Sturz mit einem Leih-Scooter leichte Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei am Donnerstag (18. Februar mitteilte, habe sich der Unfall am Mittwochabend ereignet.

  • Alkoholisierter E-Scooter-Fahrer stürzt in Neuehrenfeld
  • 23-jähriger Kölner erleidet leichte Verletzungen
  • Rettungskräfte bringen den Mann in ein Krankenhaus

Köln: E-Scooter-Fahrer stürzt nach Sprung

Nach aktuellem Ermittlungsstand soll der 23 Jahre alte Kölner gegen 22 Uhr an der Kreuzung Landmannstraße/Lenaustraße gestürzt sein, als er versuchte, mit dem E-Scooter von der Fahrbahn auf den Gehweg zu springen.

Rettungskräfte brachten ihn mit einer Knieverletzung in ein Krankenhaus in Köln. Ein Atemalkoholtest bei dem 23-Jährigen ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille. Auf Anordnung der Polizisten entnahm ein Arzt ihm im Krankenhaus eine Blutprobe. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.