Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Wie geht das denn? „Itölsch“: Prinzen-Garde übersetzt Kölsch ins Italienische

Dino_MAssi (1)

Dino Massi ist Chef der Prinzen-Garde.

Köln – Uns Kölle ist bekanntlich die nördlichste Stadt Italiens. La Dolce Vita, wohin man schaut. Da verwundert es auch nicht, wenn ausgerechnet ein Italiener zu den beliebtesten Präsidenten im Kölner Karneval zählt: Viva, Dino Massi (56)! Seit sieben Jahren führt er die Prinzen-Garde schon als Präsident, seit 21 Jahren ist er Mitglied im Verein.

Prinzen-Garde Köln: Italo-Präsident übersetzt Kölsch

„Es macht mich unglaublich stolz, diesen tollen Verein zu repräsentieren“, sagt Dino überall, wo er auftaucht. Dabei ist er immer ein kölsch-italienischer Gentleman, wie er im Buche steht: Freundlich, höflich, zuvorkommend und immer mit einem Lächeln im Gesicht.

Hier lesen Sie mehr: Veedel-Vereine schlagen Event-Karneval

Ganz besonders jeck: Sein wunderbar kölsch-italienischer Akzent, den alle lieben.
EXPRESS dreht heute den Spieß mal um: Wenn Sie das Herz des Präsidenten gewinnen wollen, probieren Sie, liebe Leser, es doch auch einmal mit „Itölsch“: Dino Massi hat für uns mal probiert, kölsche Begriffe ins Italienische zu übersetzen.

Kölner Karneval: Mettbrüdche sind Paninos

Dabei sind herrliche Wörter herausgekommen. „Das war schwierig, weil es natürlich in Italien die Begriffe nicht unbedingt gibt“, erklärt Dino.
Beispielsweise ein leckeres Mettbrötchen, das Mettbrüdche:

Mettbroezchen

Ganz schwierig zu übersetzen ist das Mettbrüdche ins Italienische.

Dort muss ein einfaches „Panino“ als Erklärung herhalten. Normalerweise muss man den Belag noch dazu nennen, aber Mett ist in Italien weitestgehend unbekannt.

Wenn die staatse Prinzen-Garde am Rosenmontag durch Kölle fährt, sollten Sie Dino und Kollegen ein „Eviva“ („Alaaf“) entgegen schmettern. Für die Damen gibt es dann ganz bestimmt ein „Mazzetto“, also ein Strüßjer“. Für die Pänz natürlich Kamelle, die Caramella.

„Kölle alaaf“ heißt in Italien „Eviva“

Für ganz besondere Gäste der Prinzen-Garde verteilt Dino schonmal eine „Medaglia“, einen Orden. Das tut er natürlich ganz besonders gerne bei den „Bella Bimbas“ („Lecker Mädche“) mit einem Bacetto („Bützjer“). Einfach ein Grande Presidente („Staatser Präsident“), dieser Dino.

Reiner Calmund_Dino MAssi

Dino Massi (r.) ist immer ein hervorragender Gastgeber. Hier ehrt er Reiner Calmund.

Wenn es nach der Session in den Urlaub geht, hört er am liebsten „Hey Kölle“ („Allora Colonia“) und ärgert sich garantiert auch nächste Session nicht über ein „Loch im Programm“ („Buco nel Programma“) von Literat Dennis Hille. Grazie Mille – diesen Präsident muss man einfach gerne haben.

Hier noch einmal zum Nachlesen:

1. Alaaf = Eviva
2. Bützjer = Bacetto
3. Kamelle = Caramella
4. Strüßjer = Mazzetto
5. Lecker Mädche =Bella Bimba
6. Zoch = Sfilata/ Corteo Storico
7. Orden = Medaglia
8. Loch im Programm =Buco nel Programma
9. Staatser Präsident =Grande Presidente
10. Hey Kölle.... =Allora Colonia
11. Mettbrüdche = Panino