Schweres Unglück Zwei Bundeswehr-Soldaten sterben bei Unfall mit Panzer

Altstädter-Spreader? Kurz vorm Fest: Kölner Dreigestirn muss zum Corona-Test

11112020elfterelfter030

Jungfrau „Gerdemie“ Björn Braun, Prinz Sven Oleff und Bauer Gereon Glasemacher (v.l.) am 11.11. auf der Dachterrasse des Dorint.

Köln – Nach Weihnachten ist in Köln bekanntlich schon Karneval. Doch in Corona-Zeiten ist nun mal nichts normal. Das hat das designierte Kölner Dreigestirn auch schon am eigenen Leib erfahren müssen. Kurz vor dem Fest heißt es: Ab zum Corona-Test!

Köln: Dreigestirn in Corona-Testzentrum

Im Testzentrum „Corona-Status-Online“ wartete Festkomitee-Ärztin Brigitte Dick im Dischhaus an der Ecke Brückenstraße/ Herzogstraße, damit Prinz Sven (Oleff), Bauer Gereon (Glasemacher) und Jungfrau Gerdemie (Björn Braun) die Prozedur über sich ergehen lassen konnten.

Altstädter: Sicherheit an Weihnachten geht vor

Doch nicht nur das: Der gesamte Vorstand der Altstädter ist ebenso angetreten, um einen Test zu machen. Die Altstädter als Spreader-Nest?

„Nicht im Ansatz“, stellt Ärztin Brigitte Dick nach dem Test und einer Viertelstunde des Wartens fest. „Alle sind negativ.“

Schnelltest dreigestrin

Alles gesund: Eingerahmt von medizinischem Fachpersonal ist das Kölner Dreigestirn negativ getestet worden.

Die Aktion des Dreigestirns und des Altstädter-Vorstands um Hans Kölschbach ist vielmehr eine reine Vorsichtsmaßnahme kurz vor Weihnachten und ziemlich vorbildlich.

„Für uns steht die Sicherheit für Familie an oberster Stelle“, sagt Prinz Sven im EXPRESS-Gespräch. Auch wenn das Dreigestirn an Weihnachten auf möglichst alle Kontakte verzichtet, will man auch im engsten Familienkreis auf Nummer sicher gehen.

Altstädter_Schnelltest

Auch der Altstädter-Vorstand um Hans Kölschbach (M.) ließ sich testen.

„Deshalb ist es wichtig, dass wir uns vorsorglich alle testen lassen. Auch, wenn wir keine Symptome verspüren“, so die drei. Denn der Test gehe sehr schnell und bringe Gewissheit und ein gutes Gefühl.

Nicht nur Ärztin Brigitte Dick rät kurz vor dem Fest beim Zusammentreffen mit der Familie zu den Schnelltests. „Wer es kann, sollte es aus Liebe zu den Angehörigen machen“, sagt auch das Kölner Dreigestirn. In der Session stehen, ob Auftritte oder nicht, regelmäßig Tests für die drei an.

Kölns Karnevalisten gehen mit gutem Beispiel voran! Denn mittlerweile entstehen immer mehr Schnelltest-Zentren bekanter Karnevalisten in der Stadt. Ex-Bauer Norbert Hasbach betreibt jetzt auch eine Dependance auf der Schäl Sick, zudem kommen Arena und viele weitere Testzentren.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.