+++ EILMELDUNG +++ Diagnose da Abwehr-Alarm vor Achtelfinale: Nach Tah-Sperre droht auch Rüdiger-Ausfall

+++ EILMELDUNG +++ Diagnose da Abwehr-Alarm vor Achtelfinale: Nach Tah-Sperre droht auch Rüdiger-Ausfall

Karnevals-SamplerUnglaublich: Kölsche Bands stürmen gemeinsam die deutschen Charts

MDS-EXP-2020-05-07-71-160917090

Höhner-Sänger Henning Krautmacher, hier bei einer Fernseh-Aufzeichnung, feiert mit vielen anderen Kölner Künstlern hohe Charts-Platzierungen.

Köln  – Diesmal nicht, heißt es übereinstimmend unter Kölns Jecken. Und auch bundesweit ist der Start in die Karnevalssession am Mittwoch, 11. November, angesichts der Corona-Pandemie kein Publikumsrenner. Doch der „Durst" nach frischer kölsche Musik ist offenbar so groß wie eh und je: Zwei Karnevals-Sampler stürmen die Charts.

Deutsche Charts: Pavement-Label feiert Top-Einstieg

Aus dem Hause „Pavement" ist eine Woche nach der Veröffentlichung der Sampler „Karneval der Stars - Folge 50“ mit den neuen Liedern aller kölschen Top-Bands in die offiziellen deutschen Charts eingestiegen. In der Abteilung „Compilation“ ging es direkt auf den zweiten Platz. 

Damit nicht genug: Auch der Sampler „Kölsch & JotTOP Jeck 2021“ vom Kölner Label „SpektaColonia" ist mit Platz 9 in die Top 10 der bundesdeutschen Compilation-Charts eingestiegen.

Alles zum Thema Musik

Mit Höhner und Co: Kölner Musik-Label „SpektaColonia" unter Top 10

Für die Kölner Plattenbosse ein Grund zum Jubeln in dieser schwierigen Zeit. Obwohl Radio Köln am Elften am Elften auf das Spielen von Karnevals-Songs verzichtet, hat „SpektaColonia"-Chef Jürgen Hoppe an diesem Tag Rundfunk-Spots für Musik – ohne Musik – geschaltet.

Dabei bewerben unter anderem Henning Krautmacher (Höhner) oder Manuel Sauer (Eldorado) ihre neuen Songs - allesamt in der Hoffnung, dass sie im nächsten Jahr auch wieder mit Publikum gespielt und gesungen werden.