Knallhart-Analyse „Gemurkse und Millionen“: Jürgen Milski hat klare Meinung zur EM

Milski

EM-Experte und Kreisliga-Ikone Jürgen Milski wird für EXPRESS eine knallharte Anlyse nach den Deutschland-Spielen abgeben.

Köln – Er ist eine Kreisliga-Legende aus Köln, spielte Vorstopper und ist keiner Roten Karte aus dem Weg gegangen: Big-Brother-Ikone Jürgen Milski (57) kann nicht nur Asche, sondern, wenn es sein muss, auch steinharten Asphalt bespielen. Für EXPRESS wird er auf seine Art und Weise die Deutschland-Spiele bei der EM analysieren. Schon jetzt nimmt er kein Blatt vor den Mund.

  • Jürgen Milski wird EXPRESS-EM-Experte
  • BB Jürgen mit Ansage an Nationalmannschaft
  • Was Jürgen bei der EM von Jogis Jungs erwartet

Seine Vereine lesen sich wie das Who is Who der kölschen Spitzenclubs: SC Weiler-Volkhoven, Blau-Weiß Gebäudereiniger, Eintracht Köln, SV Fühlingen-Chorweiler, Fortuna Köln und ein Jahr FC: Wenn einer in seiner Karriere Staub gefressen hat, dann Jürgen Milski!

„Es ging immer hart zur Sache. Ich hatte jedes Spiel mindestens eine gelbe Karte“, erinnert er sich. Und: „Ich habe immer Vollgas gegeben. Verlieren ist nicht.“

Alles zum Thema Jürgen Milski

Am Freitag (11. Juni) startet die EM – und da ist Jürgen schon Feuer und Flamme. Grund genug für EXPRESS, die Ascheplatz-Ikone der 1980er-Jahre aufs Feld zu schicken, um die Spiele von Jogis Jungs unter die Lupe zu nehmen.

Köln: Jürgen Milski wird EM-Experte

Da legt Jürgen direkt mal los: „Das mache ich in meiner Sprache. Nicht so ein Pillepalle mit Taktik und 4-4-2 und so einen Kram. Bei mir gibt es gnadenlose Ehrlichkeit.“

Das wird schnell klar, wenn er schon einmal auf die EM und die Deutschland-Spiele vorausblickt. „Die Spieler müssen sich jetzt mal den Arsch aufreißen. Sie sollen auf den Platz gehen und mal nicht an ihre Millionen denken.“

Milski Zweitfoto jpg

So richtig weiß Jürgen Milski noch nicht, wo die Reise für Deutschland bei der EM hinführen soll.

Denn Jürgen erwartet Herzblut: „Zerreißt euch. Wenn ich so ein Trikot anhabe, dann muss ich mit Ehre und Stolz kämpfen. Die letzten Jahre war das ein Gemurkse ohne Ende. Man muss ja schon gegen kleine Länder Angst haben. Da frage ich mich immer: Sind die besser geworden oder wir so schlecht?“

Seine Prognose: „Es wird eine Wundertüte, bei der wir auch schon in der Vorrunde Probleme bekommen können. Wenn sich die Jungs zusammenreißen, dann können wir sehr weit kommen.“

Wir werden es sehen – und freuen uns schon jetzt auf Jürgens Knallhart-Analysen immer einen Tag nach den Deutschland-Spielen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.