Hör mal, wer da sprichtWegen Schäfers Nas: James Bond kommt zum Kölner Rudolfplatz

01XKB_35_71-172179275_ori

Daniel Craig als James Bond in einer Szene des Films „James Bond - Keine Zeit zu sterben“: Die deutsche Stimme des Geheimagenten ist bald in Köln zu Gast. 

von Ayhan Demirci (ade)

Köln – Die Welt wartet auf den neuen Bond, aber bevor das neueste, wegen Corona mehrfach verschobene 007-Spektakel („Keine Zeit zu sterben“) am 22. September wohl endgültig ins Kino kommt, gibt es einen Hauch von Bond schon vorher – mitten in Köln.

  • Dietmar Wunder auf kölscher Bühne
  • Synchronsprecher von Daniel Craig in Köln
  • Lesung in der Volksbühne

Die deutsche Stimme von Daniel Craig alias James Bond, der Berliner Schauspieler und Synchronsprecher Dietmar Wunder, wird zu einer Lesung auf kölscher Bühne erwartet, der Volksbühne, ehemals Millowitschtheater am Rudolfplatz (9. Juli, 15 Euro, 200 Gäste zugelassen).

007: Deutsche Stimme von James Bond liest in Köln

Wunder liest mit musikalischer Begleitung aus dem Buch „Der Teufel im Schatten der Kathedrale“ (Autor: Carsten Göttel), das von den Typen und Taten des Kölner Milieus handelt. Es geht um Dummse Tünn und Schäfers Nas, Hermanns Tünn oder Zementkopp.

Wir wollten von 007 wissen: wie wurde er zu „Bond“? „Ich wollte Schauspieler werden, weil ich als Kind Sean Connery als Bond gesehen habe. Zwei Träume sind dann wahr geworden, ich wurde Schauspieler und 2006 nach einem Casting bekam ich dann den berühmten Anruf von der Synchronproduktionsfirma: Dietmar, Du arbeitest jetzt für den Geheimdienst Ihrer Majestät.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Dietmar Wunder Brötchen kauft oder einen Drink bestellt, kann es vorkommen, dass der Bedienung die Stimme bekannt vorkommt. Das muss nicht immer „cool“, sondern kann auch komisch sein. Denn Wunder gibt auch Hollywoodstars wie dem Jux-Vogel Adam Sandler oder Cuba Gooding Junior seine Stimme.

Wunder hat Milliarden Menschen eine Sache voraus: Er kennt den neuen Bond schon. Sein Urteil: „Er bezieht sich dramaturgisch auf alle Daniel Craig Bondfilme, was ihn äußerst spannend und faszinierend macht. Er ist der längste Bondfilm der Craig-Ära und ist einfach ganz großes Kino.“