Polizei bittet um Mithilfe Aus Kölner Krankenhaus verschwunden: Suche nach 14-jähriger Clara

Jüngste ist erst 14 Teenies am Kölner Hauptbahnhof gefasst – einer bewaffnet

Teenie mit Waffe

Die Bundespolizisten beschlagnahmten bei einem 15-Jährigen diese Softairwaffe inklusive Magazin. 

Köln  – Der Bereich am Kölner Hauptbahnhof ist nachts kein Ort für Kinder. Dennoch tummelten sich jetzt gleich vier Teenager dort – darunter zwei Mädchen, gerade mal 14 Jahre alt.

  • Zwei Minderjährige um 2 Uhr am Breslauer Platz in Köln
  • 15-Jähriger im Kölner Hbf mit Softairwaffe unterwegs
  • Bundespolizei nimmt Teenies in Gewahrsam

Die Minderjährigen fielen am Freitag (29. Januar) gegen zwei Uhr einer Streife der Bundespolizei am Breslauer Platz auf. Bei der Kontrolle kam raus, dass beide Ausreißerinnen bereits durch die Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis gesucht wurden. 

Hauptbahnhof Köln: 15-Jähriger trägt Waffe in der Jackentasche

Nur eine Viertelstunde später liefen einer anderen Streife der Bundespolizei zwei weitere Teenager im Kölner Hauptbahnhof über den Weg. Die 17-jährige Pulheimerin war aus einer Jugendeinrichtung abgängig und wurde ebenfalls schon gesucht. Ihr 15-jährige Begleiter aus Köln war bewaffnet.

Der Junge trug in seiner Jackentasche eine Softairwaffe inklusive Magazin. Beides wurde durch die Bundespolizisten beschlagnahmt. Gegen den 15-Jährige wird nun ein Strafverfahren wegen „Unerlaubtem Waffenbesitz“ eingeleitet. 

Alle Jugendliche wurden in Gewahrsam genommen und verbrachten die Nacht in einer Jugendschutzeinrichtung. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.