Doppel-Abgang beim FC steht bevor Großer Mexiko-Empfang für Meré – Katterbach vor Pokal-Spiel fix?

Cyber-Attacke Mitten in Klausuren-Phase: Kölner Studenten vor massivem Problem

Neuer Inhalt (1)

Die Kölner Univeritätsbibliothek wurde Opfer eines Cyber-Angriffs. Das Symbolbild wurde im August 2014 in Köln aufgenommen.

Köln – Zahlreiche Kölner Studierende stehen seit einigen Tagen mitten in der Klausurenphase vor einem großen Problem.

Wie die Universitäts- und Stadtbibliothek (USB) der Universität zu Köln am Mittwoch verkündete, ist sie Opfer eines Hacker-Angriffs geworden.

Hacker-Angriff in Kölner Univeritätsbibliothek

Alle Server wurden vom Netz genommen und befänden sich momentan in Quarantäne, teilte die USB auf ihrer Internetseite mit. Die Ausleihe oder Recherche nach Büchern ist also derzeit nur begrenzt möglich.

„Die technische Störung zeigte sich am vergangenen Freitag. Im Rahmen der weiteren Untersuchungen wurde dann klar, dass es sich um einen Cyber-Angriff handelt”, erklärt Jürgen Rees, Sprecher der Uni Köln.

Ob und welche Daten eventuell betroffen sind, sei noch unklar, berichtete der WDR. Die Hochschule hoffe, dass vor allem keine sensiblen Forschungsdaten in die Hände der Angreifer gefallen sind.

Hier lesen Sie mehr: Achtung bei Mails vom Chef – Cyber-Gangster ziehen Arbeitnehmer mit üblem Trick ab

Die IT-Fachleute der Universität seien derzeit intensiv bei der Arbeit, den Service der USB so schnell wie möglich wieder bereit zu stellen, versichert Rees. (cab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.